Vechta Mit großer Mehrheit hat die Gesamtkonferenz der Liebfrauenschule Vechta der Einführung von Tablets im Unterricht der Klassenstufe sechs des Vechtaer Mädchengymnasiums zugestimmt. In der Gesamtkonferenz als höchstem beschlussfassendem Gremium der Schule sind neben den Lehrern auch Eltern und Schülerinnen vertreten. Das teilte Manfred Klostermann, bei der Liebfrauenschule für die Pressearbeit zuständig, jetzt mit.

Die Einführung der neuen Geräte soll nach den Osterferien beginnen. Die Tablets sollen nicht nur bisherige im Unterricht benutzte Arbeitsmittel wie Taschenrechner und elektronisches Wörterbuch sowie langfristig gedruckte Schulbücher ersetzen, sondern für die Schülerinnen auch völlig neue Möglichkeiten eröffnen, Unterrichtsinhalte selbstständig zu erarbeiten. Ein erster „Probelauf“ fand in der vergangenen Woche in der Klasse 6c der Schule statt. Zusammen mit ihren Lehrern Matthias Ottmann und Christina Meyer lernten die Schülerinnen ihre neuen Geräte kennen. Das Ergebnis ihrer Projektarbeit – selbst erstellte Lernfilme – präsentierten die Kinder dann den Besuchern des „Tages der offenen Tür“.

„Mit diesem Schritt ist die Digitalisierung endgültig an unserer Schule angekommen“, stellte Lehrerin Christina Meyer fest. Jedoch solle der Übergang zum „neuen Lernen“ behutsam geschehen. „Selbstverständlich werden Schul- und Arbeitsbücher ebenso wie handgeschriebene Texte und Aufgaben auch in den kommenden Jahren ihren Platz im Unterricht haben.“

Anuschka Kramer Redakteurin / Redaktion Leer
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.