VECHTA „Ein außergewöhnlicher Bürger unserer Stadt hat uns verlassen. Er konnte mit jedermann reden und war für jeden ansprechbar.“ So hat Karl-Heinz Wehry, ein kommunalpolitischer Weggefährte, Vechtas am Sonnabend, 4. Dezember, 84-jährig verstorbenen Ehrenbürger und Ehrenbürgermeister Bernard Kühling (die NWZ  berichtete) gewürdigt. Wehry sprach vor Beginn des Seelenamtes in der Propstei St. Georg Worte des Gedenkens. Er nannte den 1926 in Vechta geborenen Ehrenringträger der Stadt „eine von hohem Verantwortungsbewusstsein geprägte Persönlichkeit“, die stets „gradlinig und zielorientiert gehandelt“ habe. Wörtlich sagte Wehry: „Bernd Kühling hat seine Meinung stets deutlich, manchmal überdeutlich vertreten.“

Große Anteilnahme

Zuvor hatte eine große Zahl von Trauergästen, unter ihnen die Standartenabordnungen sämtlicher Feuerwehren aus dem Kreis Vechta, des Bürgerschützenvereins und des Vereins reisender Schausteller Vechta, Kühling auf dem katholischen Friedhof die letzte Ehre erwiesen. Ihre Anteilnahme demonstrierten neben Vertretern aus Politik, Wirtschaft und öffentlichem Leben auch der frühere Offizial und Weihbischof em. Dr. Max Georg, Freiherr von Twickel sowie Dr. Levente Magyar und Andreas Bernhard aus Vechtas Partnerstadt Jaszbereny (Ungarn).

Leben und Tod

Am Grab sprach Pfarrer em. Richard Büssing, der in der Kapelle aus dem II. Korintherbrief zitiert hatte, Worte des Trostes und der Hoffnung. Ein Trompeter spielte das Lied vom guten Kameraden.

Das Wirken des CDU-Mannes Kühling war 50 Jahre vom Einsatz für die Stadt Vechta und ihre Einwohner geprägt. Daran hatte der damalige Niedersächsische Landtagspräsident Jürgen Gansäuer (CDU) bei dessen Verabschiedung als Rathauschef 2005 erinnert. Gansäuers Laudatio trug damals den Titel „Suchet der Stadt Bestes“ (Jer. 29,7).

Christoph Floren Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.