Vechta Den Arbeitsalltag erleben derzeit 22 angehende Gesundheits- und Krankenpflegerinnen des Oberkurses der Schule für Pflegeberufe St. Franziskus. Im Projekt „Schüler leiten eine Station“ übernehmen sie eine Arbeitswoche Station 7 (Erkrankungen des Bauchraumes) im St. Marienhospital Vechta und organisieren die Tagesabläufe selbst. Ziel ist die Verknüpfung von Theorie und Praxis.

Zu ihren Aufgaben zählen die Einteilung der Bereiche, die anfallende Pflege sowie die Organisation der Patiententransporte zu Untersuchungen oder Operationen. Hinzu kommen die Visitenbegleitung, Übergaben beim Schichtwechsel und noch viel mehr. Dazu gehört auch die Wahl einer eigenen Stationsleitung. Die Patienten sowie das medizinische Personal wurden vorab informiert.

Das examinierte Pflegepersonal arbeitet im Hintergrund mit. Es steht bei Bedarf mit Tipps und Hilfen zur Seite, sagt Stationsleiterin Hedwig Schwärter. Zudem begleiten Lehrkräfte der Schule das Projekt schichtweise. Die 20- bis 28-jährigen Projektteilnehmer bringen zum Teil verschiedene Erwartungen ein. Dazu zählen neben zufriedenen, sich wohl fühlenden Patienten selbstständiges Arbeiten und Kooperation im Team.

Schulleiter Dr. Jochen Berentzen lobt das Projekt als „sehr gute Gelegenheit, um berufliche Handlungskompetenzen zu entwickeln und zu fördern.“ Dazu gehöre es, situationsbedingt und verantwortungsbewusst zu handeln und Probleme zu lösen. Übrigens: Für das am 1. August beginnende Pflege-Ausbildungsjahr gibt es noch Plätze (Kontakt: Telefon   04471162093).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.