Vechta Am 19. Oktober 1945 wurde in Vechta der erste Kreistag in Deutschland gebildet. Auf den Tag genau nach 70 Jahren blickte der Landkreis Vechta am Montag mit einem Festakt auf eine erfolgreiche Geschichte zurück. Landrat Herbert Winkel begrüßte dazu zahlreiche Gäste, darunter Ehrenlandrat Clemens-August Krapp, der ehemaligen Oberkreisdirektor Jan Bernd Eisenbart sowie viele frühere Kreistagsabgeordnete.

Der stellvertretende Landrat Friedhelm Biestmann zeigte die demokratische und wirtschaftliche Erfolgsgeschichte an vielen Beispielen auf. Er erinnerte aber auch an Ereignisse wie die Gebietsreform und die geplante Schließung der Universität Vechta. Heute sei der Landkreis mit 136 000 Einwohnern eine der erfolgreichsten Landkreise Deutschlands.

Deutschlands bekanntester Historiker Guido Knopp faszinierte die Festteilnehmer mit einem historischen und überaus unterhaltsamen Rückblick auf 70 Jahre deutscher Geschichte. Die Wiedervereinigung bildete dabei einen Schwerpunkt seines Festvortrages. Knopp bezeichnet sie als „ Wunder“ in der deutschen Geschichte.

Unter der Moderation von Giorgio Tzimurtas diskutierten Winkel, Krapp und die früheren Fraktionsvorsitzenden Johannes Klostermann (FDP) und Paul-Heinz Wesjohann (CDU) über die Politik und die Arbeit der Kreisverwaltung in den vergangenen Jahrzehnten. Einig waren sich die Diskutanten, dass der Erfolg des Landkreises auch auf die christliche und sparsame Mentalität der Bürger und Bürgerinnen Südoldenburgs zurückzuführen ist.

Angesprochen wurde auch die derzeitige Flüchtlingssituation. Dabei wurde eine Verbesserung der Steuerung der Flüchtlingsströme angemahnt. Dem Festakt schloss sich ein Empfang im Foyer des Kreishauses an.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.