VECHTA Einen Scheck über 5050 Euro haben Hermann Gaschemann und Bernhard Grefenkamp (Landessparkasse zu Oldenburg, Vechta) dem Geschäftsführer des Andreaswerkes Vechta, Matthias Warnking, übergeben. Der Betrag kommt der Frühförderung der größten Einrichtung der Behindertenhilfe im Kreis Vechta zugute.

Anlässlich seines 225-jährigen Unternehmensjubiläums hatte das Geldinstitut sechs Fahrradtouren für Firmenkunden organisiert. Damit nicht nur die Bankkunden von diesen Ereignissen profitierten, spendeten die Verantwortlichen für jeden Teilnehmer pro gefahrenen Kilometer 2,25 Euro.

„Frühe Förderung ist die effektivste Hilfe für entwicklungsauffällige, behinderte oder von Behinderung bedrohte Kinder“, so Marien Kastens, Abteilungsleiterin der Frühförderung Vechta. in ihrem Bereich wird etwa der Bereich des therapeutischen Reitens ausschließlich durch Spenden finanziert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.