VECHTA Als zukunftsweisende Baumaßnahmen des Landkreises hat Landrat Albert Focke in seinem Grußwort zum Jahreswechsel jetzt die Sanierung der Sporthalle sowie den Bau der neuen Umkleiden am Gymnasium Antonianum in Vechta bezeichnet. Darüber hinaus seien weitere Sanierungsarbeiten am Gymnasium Damme, der Adolf-Kolping-Schule Lohne und anderen kreiseigenen Schulen in Angriff genommen worden. Mit dem Bau der neuen Mensa beim Gymnasium Lohne sei begonnen worden.

Focke rückte außerdem die Gründung eines Beirats für Menschen mit Behinderung im Landkreis Vechta in den Mittelpunkt. Der Beirat habe das Ziel, in nahezu allen Lebensbereichen zu bedeutsamen Veränderungen im Interesse und im Sinne betroffener Menschen beizutragen.

Ferner, so Focke, seien durch die Wirtschaftsförderung des Landkreises Vechta vier Lernpartnerschaften zwischen Schulen und Unternehmen ins Leben gerufen worden, um den Kontakt untereinander zu verbessern. Die Schülerinnen und Schüler würden auf diese Weise noch besser auf das Berufsleben vorbereitet und die Unternehmen lernen frühzeitig potenzielle Auszubildende kennen.

Der heimischen Wirtschaft gehe es zurzeit sehr gut, was dazu führe, dass es schon jetzt in vielen Betrieben einen Fachkräftemangel gebe. Es müsse Ziel von Wirtschaft, Politik und Verwaltung sein, die Arbeits- und Lebensverhältnisse im Landkreis Vechta möglichst attraktiv zu gestalten. Nur so könnten qualifizierte Fachkräfte dazu bewegt werden, in den Landkreis zu kommen. Hierzu gebe es gute Chancen, denn nach einer Zukunftsstudie von Prognos, in der die Entwicklung von Demografie, Arbeitsmarkt, sozialer Lage und Wettbewerb untersucht wurde, belege der Landkreis Vechta von 412 Landkreisen und Großstädten den 52. Platz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Wirtschafts-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ein gutes Miteinander und eine erfolgreiche Entwicklung des Kreises Vechta hänge wesentlich auch von dem Engagement der Bürger ab, so Focke. Um die Bedeutung dieses ehrenamtlichen Engagements für das Gemeinwohl zu würdigen, wurden daher im vergangenen Jahr erstmals 20 Personen vom Landkreis Vechta für ihre langjährige ehrenamtlich Tätigkeit ausgezeichnet.

Focke dankte allen, die mit ihren Tätigkeiten zum Wohlergehen der Menschen im Landkreis Vechta beigetragen haben – sei es im Bereich Kirche, Kultur, Sport, Soziales, Natur- und Umweltschutz, Heimat- und Brauchtumspflege, Bildungswesen oder der Kommunalpolitik. Er hoffe, dass das auch so bleibe. Für das Jahr 2011 wünscht er allen Bürgern alles Gute, Erfolg und Gottes Segen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.