Vechta Laufen ist sein Leben, das weiß man spätestens seit seinem Olympiasieg 1992. Seit Freitag wissen es auch rund 25 Jungtäter aus der Justizvollzugsanstalt in Vechta, die mit Dieter Baumann und Dierk Bublitz eine Trainingseinheit auf dem Gefängnissportplatz absolvierten.

Baumann und Bublitz haben 2007 das Laufprojekt „Jugend bewegt sich über Grenzen“ für Haftanstalten ins Leben gerufen, an dem sich die Vechtaer beteiligen und in diesem Jahr sogar den Startschuss geben.

„Laufen ist total geil, Laufen macht Laune“, sagt Baumann, der auch heute noch täglich zwischen acht und 15 Kilometer absolviert. Der Athlet weiß aber auch, dass Laufen dem Stressabbau dient, ein Wohlgefühl vermitteln kann und aggressionseindämmend wirkt. Auch deshalb macht er die Tour durch deutsche Strafanstalten – ehrenamtlich, genau wie Bublitz.

Kamiel (24) und Dennis (26) laufen auch mit. Die Trainingseinheit sei eine tolle Abwechslung und überhaupt bringe Sport viel Spaß in den Alltag, freuen sie sich. Während Dennis Baumann noch aus dessen aktiver Zeit kennt, weiß Kamiel mit dem Mann nicht viel anzufangen.

Das sollte sich schnell ändern. Die ersten Runden machten sowohl die Muskeln als auch die Stimmung locker, und auch Maik Kerber, einer der beiden Sportbeamten im Vechtaer Gefängnis, verbreitete gute Laune. Nach dem Auflockern gab es ein paar Sprintspiele und nach gut einer Stunde Kaffee, Kuchen und Erfrischungen.

Anstaltsleiter Rainer Karsten hatte Baumann und Bublitz begrüßt. Toll, dass die beiden gekommen sind, sagt er. Ein echter Höhepunkt, zeigt er sich begeistert.

Die Trainingseinheit mit Baumann war ein Teil der Vorbereitung auf die Zwischenqualifikation des Wettbewerbs in Schleswig, wo sich die Vechtaer gegen andere Vollzugsanstalten durchsetzen wollen. Das Finale wird am 28. Juni in Schifferstadt ausgetragen. Bis dahin werden Baumann und Bublitz, der Sportbeamter im Rockenberger Gefängnis in Hessen ist, noch viele Runden laufen.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.