VAHREN Bei den Rundenwettkämpfen in der Kategorie „Freihand“ des Landesbezirksverbandes Oldenburger Münsterland-Hümmling im Bund der Historischen Deutschen Schützenbruderschaften haben erneut die Aktiven aus dem Bezirk Vechta dominiert. In der Mannschaftswertung belegten sie die ersten vier Plätze. In der Einzelwerten lagen gleich fünf Teilnehmer aus dem Kreis Vechta in Front. Darauf verwies Landesbezirksbundesmeister Walter Einhaus, der bei der Siegerehrung im Freizeitzentrum Vahren 43 Pokale für Gruppensieger, 73 weitere Pokale für herausragende Schützen sowie 273 Urkunden vergeben konnte. In die Wertung waren 174 Teams mit 1133 Einzelschützen gekommen.

Hier nun eine Auswahl der Spitzenergebnisse. In der „Schülerklasse“ (Luftgewehr-Freihand) siegte das Team aus Hagstedt-Halter. Bester Schütze war Jonas Bahlmann (Hagstedt-Halter). Der Mannschaftssieg in der „Jugendklasse“ (Luftgewehr-Freihand) ging ebenfalls an Hag-stedt-Halter). In der „Schützenklasse“ (Luftgewehr-Freihand) lag Norddöllen-Astrup in Front. Die „Einzelwertung“ ging an Jutta Seeger (Norddöllen-Astrup). In der „Sonderklasse“ (Luftgewehr-Auflage) setzten sich die Schützen aus Holtrup-Langförden durch. Die Einzelwertung dieser Klasse entschied Franz gr. Rebel (Langförden) für sich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.