Die Ortsgemeinschaft Vechta des Verbands der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung (KKV) hat jüngst ihr Jahresfest mit der Ehrung von Jubilaren und einer Vorschau auf das Jahresprogramm 2017 gefeiert. Nach einem im Antoniushaus zelebrierten Gottesdienst mit dem Geistlichen Beirat Professor Dr. Friedrich Janssen gab Vorstandssprecher Wilfried Klostermann im Café Grieshop einen Überblick über die 2017 geplanten Aktivitäten. So steht unter anderem eine Besichtigungsfahrt nach Neuenkirchen-Vörden auf dem Programm.

Bei der Ehrung der Jubilare konnten die Vorstandsmitglieder Ehrenlandrat Clemens-August Krapp für seine 60-jährige Mitgliedschaft auszeichnen. Krapp, der auch vier Jahre Bundesvorsitzender des Verbands war, wies in seiner Dankesbotschaft auf die Ziele des Verbands der Katholiken in Wirtschaft und Verwaltung hin. Der 1877 als Katholisch Kaufmännischer Verein gegründete Zusammenschluss, wende sich mit dem Motto: „Dem Menschen dienen“ an christliche Fach- und Führungskräfte aus Wirtschaft und Verwaltung.

Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden geehrt: Gaby und Hauke Anders, Gregor Bergmann, Dr. Jutta Kallage-Lübbe, Dr. Joachim Lübbe, Wolfgang und Maria Möller,Ursula Müller und Jan Faske.

Anfangs wollte Susanne Ahlers-Wübbeler ihren Kindern schlicht und einfach die Angst vor Flüchtlingen nehmen. „Ich wollte ihnen zeigen, dass Flüchtlinge ganz normale Menschen sind und die Kinder wie sie selbst sind“, sagt die vierfache Mutter. Ihre Familie fuhr zum Flüchtlingswohnheim an der Oldenburger Straße in Vechta und suchte dort den Kontakt mit den Bewohnern. Mit Erfolg: Der Besuch entwickelte sich zu einem Spielenachmittag unter Kindern verschiedener Herkunft. Es war die Initialzündung für den Verein „Freitags-Freizeit Vechta“.

Dieser lädt Mädchen und Jungen zwischen fünf und zwölf Jahren jeden Freitag von 15 bis 17 Uhr ein, um gemeinsam etwas zu unternehmen. Unterstützung erhielten Susanne Ahlers-Wübbeler und ihr Team jetzt von der C&A Foundation. Die Vechtaer C&A-Filialleiterin Christina Bier-Gelbert überreichte der Initiative auf Vorschlag der Stadt Vechta 2000 Euro. Bürgermeister Helmut Gels lobte das Engagement von des Familienunternehmens C&A, das jedes Jahr Projekte an seinen Standorten großzügig unterstützt.

Mit einem neuen Vorstand gehen die Dinklager CDU-Senioren ins neue Jahr. Auf der Mitgliederversammlung wurde Hans Hoymann zum Vorsitzenden, Hermann Nordmann und Wolfgang Wilms zu Stellvertretern, Gisbert Dödtmann zum Schriftführer und Kassierer sowie Clemens Blömer, Hermann Tellmann und Karl Tepe zu Beisitzern gewählt.

Hoymann bedankte sich anschließend bei Karl-Heinz Frilling für seine langjährige ehrenamtliche Mitarbeit als stellvertretendes Vorstandsmitglied. Ebenso sprach er Hermann Tellmann seinen Dank für das sparsame Wirtschaften und die akribische Kassenführung aus. Das nächste Treffen ist am 9. Januar. Dann ist Bürgermeister Frank Bittner zu Gast.

Neues Leitungstandem in der Fachklinik: Helga Darboe-Bergmann aus Hamburg ist neu in die Leitung der Fachklinik St. Vitus in Visbek berufen worden. Die Fachärztin für Psychiatrie und Psychotherapie bildet nun gemeinsam mit Sabine Lottermoser ein ärztliches Leitungs-Tandem.

Darboe-Bergmann war in den vergangenen neun Jahren als Mitglied des Leitungsteams einer Hamburger Fachklinik für legale Süchte tätig. „Spannend finde ich es in meinem neuen Arbeitsfeld, mich inhaltlich neuen Herausforderungen zu stellen. Neben der erneuten Begegnung mit der Traumatherapie möchte ich mich vermehrt der Behandlung von Essstörungen zuwenden.“


     freitags-freizeit-vechta.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.