CLOPPENBURG CLOPPENBURG - 100 junge Leute des Freiwilligen Sozialen Jahres (FSJ) haben nach einem Seminar des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) in der Heimvolkshochschule in Stapelfeld ihre Arbeiten zum Thema Öffentlichkeitsarbeit des FSJ präsentiert.

„FSJ – nicht nur ein Augenblick, sondern eine Sache mit Hand und Fuß“ nannte die Kreativ-Gruppe eine Ausstellung zur Idee des FSJ. Eine zweite Gruppe hatte sich die Internetpräsenz des FSJ-Vechta vorgenommen. Am Montag ist die Homepage online. Eine weitere Gruppe stellte eine Art Zeitung mit dem Titel „Einblick“ her. Sie enthält Informatives und Humorvolles. In einem Lastruper Kindergarten hat eine Gruppe einen Sinnes-Parcours angelegt. Barfuß können die Kinder unterschiedliche Böden wahrnehmen.

Die meisten Teilnehmer wollten anfangs lediglich die Zeit zwischen Schulabschluss und Berufsausbildung überbrücken. Im FSJ habe sich aber bei vielen der Wunsch entwickelt, in die Sozialarbeit zu gehen. Auch bei Christina Lamping aus Emstek. Sie absolviert ihr FSJ im Seniorenzentrum Haus Sankt Margaretha in Emstek. Die Pflege der älteren Menschen mache ihr Spaß, schwärmt sie. Im Anschluss möchte sie Sozialassistentin werden.

Anders ist es bei Yvonne Pfeiffer. Sie ist Einzelhandelskauffrau. Durch die Jugendarbeit wuchs die Idee, mit Behinderten zu arbeiten. Das FSJ bot ihr die Gelegenheit, in der Behindertenwerkstatt in Altenoythe den Umgang mit Behinderten näher kennenzulernen. Auch sie wird Sozialassistentin.

„Die Nachfrage für das FSJ ist hoch“, sagt Sonja Wasmer, Leiterin des Seminars in Stapelfeld. „Es besteht schon eine Warteliste für das Jahr 2005/06". Jugendliche könnten sich dennoch noch schriftlich bewerben in der BDKJ-Landesstelle, Soziale Dienste, Kolpingstraße 14, 49377 Vechta. Ab Montag ist das auch im Internet möglich unter

www.fsj-vechta.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.