KREIS VECHTA KREIS VECHTA/EB - Mit großer Betroffenheit haben die Fachärzte für Kinderheilkunde im Kreis Vechta registriert, dass Kinder in zunehmendem Maße als passive Mitraucher gefährdet werden. Jedes Jahr sterben bundesweit 60 Säuglinge durch die schädlichen Wirkungen des Rauchens. Der Qualitätszirkel der Kinderärzte, ein Zusammenschluss der niedergelassenen Ärzte und der Klinikärzte aus Vechta und den umliegenden Landkreisen, der seit mehr als zehn Jahren zusammenarbeitet, hat sich jetzt unter der Moderation von Dr. Joachim Börner aus Lohne mit diesem Thema besonders befasst.

Wie Börner und Kinderklinik-Chef Dr. Hartmut Koch vom St. Marienhospital Vechta in einer Pressemitteilung erklären, sterben in jedem Jahr 3000 Menschen durch passives Mitrauchen. 170 000 Neugeborene werden danach schon im Mutterleib den gesundheitlichen Schäden des Rauchens ausgesetzt. Die Fachärzte wundern sich, dass dies durch die Öffentlichkeit so hingenommen wird.

In diesem Zusammenhang beglückwünscht der Qualitätszirkel Niedersachsens Kultusminister Bernd Busemann, der Schulen zu rauchfreien Zonen gemacht hat. Der Arbeitskreis der Kinderärzte fordert, dass alle öffentlich zugänglichen Orte einen Nichtraucherschutz gewährleisten müssen, wie das in Italien, Spanien und Irland schon geschieht. Freiwillige Vereinbarungen der Regierung mit dem Hotel- und Gaststättenverband, der nur 30 Prozent der deutschen Gastronomie vertrete, sind nach Auffassung der Kinderärzte völlig unzureichend.

Um das öffentliche Bewusstsein für die Schädlichkeit des Passivrauchens zu steigern, sollten die Kinobesitzer wenigstens einen Tag in der Woche als Nichtrauchertag ausweisen, fordert Dr. Koch. Mit dem Schutz vor dem Passivrauchen liege Deutschland weltweit an letzter Stelle, so die Fachleute. Die Ärzte bezeichnen das Datenmaterial, das das Deutsche Krebsforschungszentrum in Zusammenarbeit mit dem Institut für Sozialmedizin und Epidemiologie der Universität Münster erarbeitet hat, als erschreckend.

Mehr Informationen unter www.tabakkontrolle.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.