Neuenkirchen-Vörden Die Oberschule Neuenkirchen-Vörden und Curom (St. Marienstift Neuenkirchen-Vörden und St. Vitus Visbek) möchten in einem gemeinsamen Projekt Schüler für Kräuter begeistern. Mit dem Vorhaben ist die Oberschule Neuenkirchen-Vörden in das Programm „Schule auf Esskurs“ der Verbraucherzentrale Niedersachen aufgenommen worden. „Wir freuen uns sehr darüber“, so Schulleiter Michael Imsieke.

Lehrerin Annegret Kohake, die das Projekt initiiert hat, stößt mit dem Projekt in der Schule auf großen Zuspruch: So werden nun regelmäßig frische Kräuter unter dem Motto „Von Schülern für Schüler“ zum Mittagessen in der Mensa angeboten. Sie kommen von Curom – dem langjährigen Partner für Schulverpflegung – und werden von ihm teils selbst angebaut oder regional bezogen.

„Wir unterstützen das Projekt sehr gerne“, sagt Uwe Fischer, Küchenleiter von Curom: „Auf diese Weise kann den Schülern ein Bewusstsein für das gesunde Würzen von Speisen vermittelt werden.“ Denn Kräuter enthalten viele Mineralstoffe und Vitamine und liefern dem Körper wichtige sekundäre Pflanzenstoffe. „Wir freuen uns über die hohe Zufriedenheit und eine hohe Teilnahme am Mittagessen“, so Fischer.

In den Kursen des Fachbereichs Hauswirtschaft der Klassen 7 bis 10 und im Profilfach Gesundheit und Soziales der Klassen 9 und 10 sind die Kräuter nun ein Schwerpunkt der Ernährungsbildung. Und es entstand die Kräuter-AG, die sich um die Kräuter in der Mensa kümmert: Zehn Mädchen der Klassen 7 und 8 treffen sich einmal im Monat mit ihrer Kursleiterin, um zu kochen und das Kräuterangebot für die Mittagsverpflegung in der Mensa vorzubereiten.

Mit großem Eifer und durch die erworbenen Kenntnisse bietet die „Kräuter-Gang“, wie sich die Gruppe selbst nennt, allen Teilnehmern des Mittagessens unterschiedliche Kräuter passend zu den Mahlzeiten an.

Über die Kräuteraktion hinaus produzieren und servieren Schüler der Klasse 7b und des Profilfachs Gesundheit und Soziales der Klasse 9 für ihre Mitschüler nährstoffreiche und „gesunde“ Nachspeisen für das Mittagessen in der Schule.

Sie bereiten einmal monatlich eine Nachspeise für rund 180 Personen im Unterricht Hauswirtschaft zu. Zum Beispiel: Frischer Obstsalat der Saison mit leicht gesüßtem Naturjoghurt und Zimt. Danach portioniert der Kursus Gesundheit und Soziales der Klasse 9 kurz vor dem Mittagessen diese Nachspeisen in der Mensa und verteilt sie an die Mitschüler. Auch hier werden die Zutaten frisch von der Firma Curom geliefert.

Alle Schüler achten diszipliniert auf hygienisches Arbeiten. Die Volksbank Neuenkirchen-Vörden stiftete dazu die entsprechenden Schürzen.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.