Bürgermeister Helmut Gels (Zweiter von links) hat zum Saisonstart den Basketball-Bundesligisten Rasta Vechta besucht. Im Kader sind noch sechs Spieler der vorherigen Saison: Michael Kessens, Josh Young, Luc van Slooten, Philipp Herkenhoff, Max Di Leo und Robin Christen. Rasta-Geschäftsführer Stefan Niemeyer (links) zeigte sich trotz des großen Erfolgs in der vergangenen Saison bescheiden. Cheftrainer Pedro Calles (Zweiter von rechts) ließ sich zu keiner Prognose verleiten: „Wir wollen einen attraktiven Basketball spielen und an beiden Enden des Feldes als Team agieren.“ Beim Besuch war auch Manfred Schnieders (rechts), Geschäftsführer des Sponsors Alte Oldenburger, dabei. BILD:

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.