KREIS VECHTA Für die Verantwortlichen geht es um die christliche Motivation. Die Pfarrgemeinden unterstützen die Aktion.

Von Christoph Floren KREIS VECHTA - Für Martin Bockhorst, den stellvertretenden Bezirksgeschäftsführer des Malteser Hilfsdienstes (MHD), hat das Projekt Tradition. Im fünften Jahr organisiert er das „Agapemahl“. Es steht für ein kostenloses Essen, dass die Malteser ihren „Tischgästen“, so nennen sie die Teilnehmer des Mahlzeitendienstes, am Gründonnerstag, 13. April, in Anlehnung an Ostern servieren. Die Speisen bezahlen die Pfarrgemeinden. Gekocht wird etwa im Dinklager St.-Anna-Stift und im Vechtaer St.-Marien-Hospital. Für Logistik und Geschenke sorgen die Malteser.

Zum „Agapemahl“ überbringen die Helfer den „Tischgästen“ einen Osterbrief von Weihbischof Heinrich Timmerevers sowie Grüße des MHD-Bundesgeschäftsführers Karl Prinz zu Löwenstein und aus den Pfarreien. Dazu gibt es je eine Osterkerze.

Das Wort „Agape“ stammt aus dem Griechischen. Nach christlicher Überlieferung erinnert es an die letzte gemeinsame Mahlzeit, die Jesus am Abend vor der Kreuzigung als Zeichen besonderer Verbindung und Liebe mit seinen Jüngern eingenommen hat.

2006 beteiligen sich laut Bockhorst die Malteser Dienststellen kreisweit. Neu ist, dass in Vechta (Anmeldung: Petra Hempen, 04441/4015) und Dinklage (Anmeldung: Ulla Busse, 04443/2077) „Tischgäste“, die nicht mehr mobil sind, auf Wunsch zuhause abgeholt werden, um ab 12 Uhr das Essen an einer gemeinsamen Tafel einzunehmen.

In Vechta ist der Treffpunkt das „Cafe Kultur“. Dorthin kommen auch Propst Günther Weigand und der stellvertretende Bürgermeister Claus Dalinghaus (CDU. In Dinklage haben Bürgermeister Heinrich Moormann (parteilos) und Pfarrer Karl-Heinz Tabeling ihre Teilnahme an der Veranstaltung im St.-Anna-Stift zugesagt. Die Zukunft des „Agapemahles“ ist gesichert. So hat Pastor Marcus Christ (Lohne) bereits angefragt, ob das Projekt 2007 unter ökumenischen Vorzeichen im evangelischen Gemeindehaus laufen könne.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.