LöNINGEN Das Löninger Copernicus-Gymnasium in Feierlaune: „2,55 ist eine exzellente Durchschnittsnote“, so Studiendirektor Dr. Wolfgang Sieverding bei der Begrüßung zur Entlassfeier für die 51 jungen Frauen und Männer, die ihre Reifeprüfung mit einer Festveranstaltung feierten. Der Abi-Ball steigt Sonnabendabend.

„Vielleicht liegt der gute Schnitt daran, dass 74,5 Prozent der Abiturienten Mädchen waren“, mutmaßte Sieverding. Auf jeden Fall lag aber eine Schülerin vorn, als es um den Titel „Jahrgangsbester“ ging: Carolina Käter schloss ihre Prüfungen mit einem Durchschnitt von 1,4 ab und wurde dafür vom Schulleiter Oberstudiendirektor Ulrich Schimke und dem Löninger Direktor der sponsernden OLB mit dem Copernicus-Preis ausgezeichnet: Käter freute sich über die Bronzemedaille, vier OLB-Aktien im Wert von 200 Euro und einen Bücher-Gutschein über 300 Euro.

Die Veranstaltung im voll besetzten Forum Hasetal hatte einen ebenso festlichen wie humoristischen Charakter. Dafür sorgten einerseits die Schul-Big-Band mit der Solistin Lisa Rademacher sowie Judith Fortmann (Horn), Matthias Brüggen (Posaune) und Studienrat Thorsten Meyer, der die Schüler am Klavier begleitete, und andererseits Prof. Dr. Joachim Klisch mit seiner Ehemaligenrede sowie Moritz Abel und Matthias Brüggen mit der Abiturientenrede.

Klisch, Abiturient des Jahrgangs 1984 und heute Neuro-Radiologe in leitender Stellung in Erfurt, erinnerte mit einer Multimedia-Schau und Witz an alte Tage und blickte in der Wissenschaft nach vorn. Er riet, mit Mut und Disziplin in den neuen Lebensabschnitt zu gehen.

Abel und Brüggen verblüfften nach einem großartigen Prolog mit der nüchternen Erkenntnis, dass die Schüler, die ihnen die Aufgabe gegeben hatten, die Rede zu halten, schuld seien, an dem, was jetzt komme: „Nichts.“

NWZonline.de/abitur2009

Gratulation an 51 Schülerinnen und Schüler

51 Schülerinnen und Schüler haben am Copernicus-Gymnasiums Löningen ihr Abitur abgelegt:Moritz Abeln, Löningen; Kathrin Bäker, Lastrup; Rainer Börries, Marren; Matthias Brüggen, Borkhorn; Nadine Brüggen, Löningen; Dennis Brümmer, Löningen; Irene Bunten, Liener; Louisa Conradi, Löningen; Mariam Dehghan, Lindern; Kerstin Dralle, Neuenkämpen; Alina Fatmann, Vehrensande; Thomas Fortmann, Löningen; Anna Gerdes, Garen; Patrice Günther, Löningen; Laura Hartmann, Oldendorf; Anne-Sophie Haupt, Neuenkämpen; Christoph Herbes, Vinnen; Beate Hermeling, Liener; Lena Hollah, Brokstreek; Moritz Humpert, Lindern; Catharina Jansen, Liener; Carolina Käter, Lindern; Annika Kenkel, Essen; Julia Kessen, Essen; Kerstin Knobel, Löningen; Hannah Lohe, Löningen; Johannes Lüers, Löningen; Olga Luft, Wachtum; Claudia Markus, Essen; Daniel Menke, Lastrup;

Anne Menzel, Schelmkappe; Sahrah Menzel, Schelmkappe; Heike Middendorf, Essen; Alexandra Möller, Löningen; Marina Nowikow, Hülsenmoor; Frederike Nülle, Böen; Sarah Ostendorf, Suhle; Valerie Pille, Essen; Bernd Remmers, Stühlenfeld; Felix Riedel, Löningen; Cornelia Rump, Neuenkämpen; Isabell Schlüter, Lastrup; Ulrike Schrandt, Lastrup; Eva-Maria Stegemann, Löningen; Kirsten Stegemann, Duderstadt; Katharina Tepe, Essen; Jessica Thobe, Klein-Roscharden; Cornelia Thole, Neuenkämpfen; Anna-Lena Wichmann, Essen; Sebastian Willen, Löningen; Elena Zimbelmann, Lastrup.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.