Varel Das Kuriositätenmuseum Spijöök am Vareler Hafen muss wegen der Corona-Krise den Start in die neue Museumssaison verschieben. Statt am 17. Mai soll sie nun – sofern möglich – am 23. Mai eröffnet werden. Damit können auch die Fischerspiele nicht wie geplant stattfinden. „Die Fischerspiele werden wir aus der Allgemeinverantwortung gegenüber einem möglichen Infektionsrisiko vermutlich aufs Ende der Museumssaison verschieben“, teilt Menschenmüll mit.

Auch die Erfindermesse fällt der Corona-Krise zum Opfer und wird ins Internet verlegt. „Wir fordern die Superhirne der Friesischen Halbinsel auf, uns ihre vollkommen nutzlosen und bescheuerten Erfindungen online (als Zeichnungen, Fotos der Objekte oder in Videoclips konservierten Bedienungsanleitungen) unter menschenmuell@ewetel.net zu Verfügung zustellen“, schreiben die Menschenmüller. Die besten drei Erfindungen würden dann nach nicht nachvollziehbaren Kriterien ausgewählt und erhalten einen Ehrenplatz im Spijöök. Der Gewinner erhält zudem 100 Dangastermoorer Mörtelmark. Einsendeschluss ist der 18. Mai.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.