Varel Kathrin und Ingo Höfers sowie ihr Sohn Phillip haben im vergangenen Jahr viel Hilfe erfahren:

 Seine letzten Lebenswochen hat Phillip im Kinder- und Jugendhospiz Wilhelmshaven verbracht. Kathrin und Ingo Höfers haben als Dank für die Unterstützung drei Fahrräder und die X-Box One ihres Sohnes gespendet.

 Der Elternverein für krebskranke Kinder Wilhelms­haven-Friesland-Harlingerland hat die Familie tatkräftig unterstützt.

 Der Verein „Wünsch dir was“ hat organisiert, dass das Autohaus Westerburg in Oldenburg Phillip und seinen Eltern Ostern einen Suzuki Jimny zur Verfügung gestellt hat.

 Dank des Vereins „Strahlemännchen“ konnten Phillip und seine Eltern im Dezember einen kurzen Urlaub im Sauerland verbringen.

 Bedanken möchten sich Kathrin und Ingo Höfers auch beim Klinikum Oldenburg, Station 262, sowie bei Phillips Klasse 7b der Oberschule Varel und Klassenlehrer Herrn Krause, der Phillip bis zuletzt zu Hause unterrichtet hat.


  www.kinderhospizwilhelmshaven.de 
  www.elternverein-krebskranker-kinder.de 
  www.wuenschdirwas.de 
  www.strahlemaennchen.de 

NWZ-Trauer.de
Trauerfälle aus der Region sowie Ratgeberartikel zum Thema Trauer.

Traute Börjes-Meinardus Varel / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.