Varel Die Berufsvereinigung der Kindertagespflegepersonen hat eine Regionalgruppe in Friesland gegründet. Es handelt sich bei der Berufsvereinigung um eine unabhängige Organisation, in der sich Kindertagespfleger und -pflegerinnen füreinander einsetzen. Die Regionalgruppen machen sich in der Öffentlichkeit und auf politischer Ebene bundesweit für den Berufsstand stark.

Der gemeinnützige Verein engagiert sich für bessere Arbeitsbedingungen und dafür, dass in der Kindertagespflege ein anerkanntes Berufsbild geschaffen wird. Die Berufsvereinigung will von der Basis aus arbeiten und ist direkt an die praktische berufliche Arbeit der Kindertagespflegepersonen gekoppelt.

„Kindertagespflegepersonen sind meist selbstständig tätig, sie werden vom Landkreis Friesland geprüft, vermittelt und ihre Arbeit wird gefördert“, teilt die neue Regionalgruppe mit. „Wir wollen uns gegenseitig lokal informieren und die Ziele und Interessen der Berufsvereinigung Kindertagespflege in Friesland bei Verwaltung und Politik vertreten. Gemeinsam können wir mehr bewirken.“ Aktuelle Ziele sind eine monatliche Pauschalzahlung ohne Rückzahlung und eine Absicherung im Krankheitsfall. Als erste Regionalgruppensprecherin wurde Katrin Rothenburg gewählt, zweite ist Petra Popken. Viermal jährlich sind Mitgliedertreffen geplant und es soll Stammtischtreffen geben. Die Regionalgruppe ist erreichbar per Mail an rg-friesland@berufsvereinigung.de.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.