Varel Die Stadtverwaltung Varel warnt vor dem Betreten von Eisflächen auf Seen und Flüssen. Vor allem das Eis auf dem Mühlenteich in Obenstrohe sei noch nicht dick genug. Darauf wies Wilfried Alberts, Leiter des Fachbereichs Ordnung und Soziales, am Sonntag noch einmal ausdrücklich hin. An dem vergangenen sonnigen Wochenende waren auf dem Mühlenteich viele Fußgänger und Schlittschuhfahrer unterwegs. Das sei verboten, so die Stadt.

Die DLRG-Ortsgruppe Varel hatte am Sonntag nochmals die Dicke der Eisdecke gemessen, sie betrug acht Zentimeter. „Betreten werden darf das Eis aber erst ab einer Dicke von 15 Zentimetern“, betonte Wilfried Alberts.

Olaf Ulbrich Redaktionsleitung Varel / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.