Varel Einen historischen Stadtrundgang durch das jüdische Varel bietet Karl-Heinz Martinß, Stadtführer und Mitglied des Arbeitskreises „Juden in Varel, am Sonntag, 26. Januar, an. Der Rundgang führt zu ehemaligen Orten jüdischen Lebens in Varel und hält die Erinnerung an die Synagogengemeinde, das frühere jüdische Altenheim und an viele Wohnhäuser jüdischer Familien wach.

Treffpunkt ist um 15 Uhr am Turmportal der Schlosskirche in Varel. Anmeldung bei der Evangelischen Familien-Bildungsstätte Friesland-Wilhelmshaven unter Tel. 04421/32016 oder www.efb-friwhv.de.

Die Evangelische Familien-Bildungsstätte Friesland-Wilhelmshaven lädt in Kooperation mit der Evangelischen Kirchengemeinde Varel zu diesem Stadtrundgang ein. Der Tag für diesen Rundgang wurde mit Bedacht gewählt: Am 27. Januar 1945 wurden die Überlebenden des Konzentrationslagers Auschwitz von sowjetischen Truppen befreit.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.