Varel Frieslands Leuchte ist Hans Bitter (65) aus Zetel. Beim Quizabend um „Frieslands Schienfatt“, den der „Spieker“ – Heimatbund für niederdeutsche Kultur am Donnerstagabend im Waisenhaus veranstaltete, siegte der pensionierte Lehrer und passionierte Friesenspieler.

Bitters Talente im Friesensport waren es auch, die ihm die entscheidenden Punkte im Quiz brachten. Beim Boßeln verkehrt (Werfen mit einem Ball durch einen kleinen Ring, die Spieler standen mit dem Rücken zum Ziel) gelangen Bitter die meisten Punkte und der entscheidende Vorsprung. Seine Mitstreiter bei dem unterhaltsamen Abend, Moderation Spiekerbaas Rita Kropp, waren Helga Wegener (Bockhorn), Erika Bohlen (Schortens), Udo Kollstede (Varel), Christoffer Groninger (Jever), Lothar Mehl (Sande) und Hermann Wilken (Wangerland).

Theater up Platt

Sonnabend und Sonntag, 4. und 5. Oktober: Im Jugendzentrum der Weberei Varel um 18 Uhr: Theaterstück „De Nachtuhl“ der Jugendgruppe „De Plietschen“ von der Niederdeutschen Bühne Varel; Regie Meike Löffel, Regieassistenz Monika Schulz.

Dienstag, 7. Oktober: „Froo Pieper lävt gefährlich“, Krimikomödie Niederdeutsche Bühne Varel, Tivoli, Windallee 21; 20 Uhr. Regie Elke Theesfeld.

Dabei war es zunächst weniger gut gelaufen für Hans Bitter. Bei der Frage nach der Einwohnerzahl („Wo veel Minschen wahnt in Freesland?“) lag er um einiges zu hoch, Hermann Wilken aus Waddewarden lag richtig. Und bei der Frage nach der größten Kommune („Wecke Kommune hett de meesten Inwahners?“) war wohl Wunschdenken im Spiel, als Lothar Mehl die Stadt Schortens präferierte.

In einer kleinen Vorstellungsrunde hatten die Quizkandidaten ihre Berührungspunkte mit der plattdeutschen Sprache genannt, interessanterweise gar nicht immer das Elternhaus, sondern das Spiel mit den Freunden (Bohlen) oder der Bühnenbau beim Niederdeutschen Theater (Kollstede). Für musikalische Unterhaltung sorgte das Mittwollen-Trio aus dem Ammerland. Spiekerbaas Rita Kropp begrüßte unter den Gästen Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner sowie den Plattdeutschbeauftragten Wolfgang Busch und Varels Heimatvereinsvorsitzenden Hans-Georg Buchtmann.

Hans Begerow Leitung / Politik/Region
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.