Varel Das Niedersächsische Ministerium für Umwelt, Energie und Klimaschutz hat am Donnerstag in Hannover die Preisträger des Wettbewerbs „Frischer Wind für Niedersachsen“ ausgezeichnet. Schülerinnen und Schüler aus Projekten des Freiwilligen Ökologischen Jahres (FÖJ) an Ganztagsschulen waren aufgerufen worden, sich kreativ in Bildern und Collagen mit dem Thema Energiewende auseinanderzusetzen. Der zweite Platz geht an die Grundschule am Schlossplatz in Varel. Der Preis ist mit 300 Euro dotiert. Kinder der Arbeitsgemeinschaft Weltnaturerbe Wattenmeer hatten den Wettbewerbsbeitrag mit FÖJ-lerin Natalie Schmidt erstellt (die NWZ  berichtete).

Die Wettbewerbsbeiträge sind ab sofort im Umweltministerium sowie auf der Homepage unter www.umwelt.niedersachsen.de zu besichtigen. Die Bilder der Kinder und Jugendlichen schmücken bis auf Weiteres das Umweltministerium.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.