Varel Auf Einladung des Vereins für Kunst und Wissenschaft gastieren am Donnerstag, 2. Oktober, 20 Uhr das Notos-Klavierquartett und die Kontrabassistin Sophie Lücke in der Aula des Lothar-Meyer-Gymnasiums. Musikkritiker bescheinigen Sophie Lücke und dem Quartett, bestehend aus Sindri Lederer (Violine), Malte Koch (Viola), Florian Streich (Violoncello) und Antonia Köster (Klavier), „jugendliches Feuer“ und „reifes Werkverständnis“. Ein Blick auf bisherige Engagements – darunter Auftritte im Concertgebouw Amsterdam und beim Rheingau Musik Festival – zeigen, dass das junge Ensemble bereits einen festen Platz in der Klassik-Musikszene gefunden hat. Auf dem Programm stehen unter anderem zwei Klavierquartette und das beliebte „Forellenquintett“ von Franz Schubert.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.