VAREL Der Vareler Kramermarkt ist vorbei, es folgt der Oldenburger Kramermarkt. Zum Besuch des „Fests des Lichtes und des Glanzes” vom 26. September bis zum 5. Oktober bei der Weser-Ems-Halle in Oldenburg hat am Montag in Varel „Graf Anton Günther” die Bürger aufgefordert. Empfangen wurde er von Varels Bürgermeister Gerd-Christian Wagner und Mitarbeitern der Stadt Varel.

Hoch zu Ross und in Begleitung seines „Knappen” verlas der „Graf” die Einladung in der Innenstadt. Zudem brachte er Geschenke mit, so auch ein großes Lebkuchenherz für Wagner. Im Anschluss besuchten die Werbeträger für das Oldenburger Marktereignis, mit bürgerlichem Namen Rolf Renken und Michaela Raake, noch den Seniorennachmittag beim Kramermarkt in Varel – ohne die Pferde.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.