Varel Nach dem Ende der Winterpause waren die Badmintonspieler des BV Varel und TuS Obenstrohe erstmals wieder im Einsatz.

Bezirksliga: Der Tabellenzweite BV Varel traf am Heimspieltag in der BBS-Sporthalle zunächst auf den Fünften Hundsmühler TV. Zwar musste sich das zweite Männerdoppel Sascha Reimers und Dominik Helms zum Auftakt in zwei Sätzen geschlagen geben. Doch konnten Michael Mense und Friedrich Mühring das erste Männerdoppel in drei spannenden Sätzen für sich entscheiden (21:13, 17:21, 21:14). Auch Bianca Pils und Jane Reimers gewannen ihr Doppel mit 21:17, 21:16. Ebenfalls siegreich blieben das gemischte Doppel Pils/Reimers sowie in einem hart umkämpften dritten Männereinzel Friedrich Mühring (17:21, 22:20, 21:9). So stand es am Ende 4:4.

Auch in der zweiten Begegnung gegen den Tabellendritten TV Metjendorf ging es eng zu. Alle drei BVV-Doppel lieferten sich mit ihren Gegnern spannende Duelle am Netz. Sowohl Jane Reimers/Bianca Pils als auch Sascha Reimers/Dominik Helms gewannen dabei in zwei Sätzen. Noch enger ging es im ersten Männerdoppel bei Mense/Mühring zu, die aber am Ende als nervenstarke Sieger vom Platz gingen (21:18, 20:22, 22:20).

Auch das gemischte Doppel Pils/Reimers brachte den Varelern einen weiteren Punkt ein, so dass ein Unentschieden schon einmal gesichert war. Den Punkt zum Sieg holte dann im Einzel der Jüngste der Mannschaft, Dominik Helms. So gewannen die Vareler ihr erstes Spiel in 2015 mit 5:3 und konnten den zweiten Tabellenplatz erfolgreich verteidigen.

Kreisliga: Die Akteure des TuS Obenstrohe gaben sich derweil gegen den Oldenburger TB III keine Blöße und wahrten sich durch den verdienten 6:2-Erfolg die Chance auf den direkten Wiederaufstieg in die Bezirksklasse.

Zwar gingen das zweite Männerdoppel Werner Krehl/Heinz Müller-Ahlrichs (16:21, 15:21) sowie das gemischte Doppel Heinz Müller-Ahlrichs und Nadja Gasic (12:21, 13:21) leer aus, doch gingen alle anderen Spiele an den TuS.

Deutliche Siege erzielten dabei im Einzel Nicole Neuber (21:10, 21:4) und Guido Neuber (21:12, 21:8). Ähnlich klar gingen auch das Frauendoppel von Nicole Neuber/Nadja Gasic und das erste Männerdoppel von Guido Neuber/Arne Richter an den TuS. Mehr strecken musste sich Werner Krehl im dritten Männereinzel, das er letztlich aber mit 21:14, 21:17 für sich entschied. Arne Richter musste im zweiten Männereinzel gar in den dritten Satz. Nachdem er den ersten Durchgang völlig überraschend deutlich mit 11:21 verloren hatte, drehte er das Spiel jedoch und ließ zwei Satzsiege (21:16, 21:16) folgen.

Nun kommt es am letzten Spieltag zum Spitzenspiel um die Meisterschaft. Der TuS Obenstrohe empfängt als Tabellenerster am Sonntag, 22. Februar, den TuS Eversten, der nur einen Minuspunkt mehr auf dem Konto hat.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.