Berlin

Kommentar zum Ukraine-Krieg
Dem erstem Kriegsverbrecherurteil müssen viele folgen

Dem erstem Kriegsverbrecherurteil müssen viele folgen

Berlin  - Ein Kriegsverbrechen bleibt ein Kriegsverbrechen, auch wenn es auf Befehl begangen wird. Diese wichtige Botschaft sendet das erste Urteil gegen einen russischen Soldaten, meint NWZ-Korrespondent Gregor Mayntz.

Oldenburg

Kolumne zu EU und Ukraine
500 Milliarden ins Bodenlose

500 Milliarden ins Bodenlose

Oldenburg  - Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen plant ein gigantisches Ukraine-Paket. Warum die Pläne sowohl fahrlässig als auch dreist sind und auf massive Umverteilung zuungunsten der EU-Steuerzahler hinauslaufen, hat Alexander Will aufgeschrieben.

Moskau

Umstrittener Altkanzler
Gerhard Schröder verlässt Posten als Rosneft-Aufsichtsratschef

Gerhard Schröder verlässt Posten als Rosneft-Aufsichtsratschef

Moskau  - Altkanzler Gerhard Schröder soll dem russischen Rosneft-Konzern mitgeteilt haben, dass er nicht länger Chef des Aufsichtsrats sein könne. Neben dem 78-Jährigen soll ein weiterer Deutscher den Konzern verlassen.

Oldenburg

Kommentar zum Ukraine-Krieg
Was tun, wenn man nichts richtig machen kann?

Was  tun, wenn man nichts richtig machen kann?

Oldenburg  - Was ist richtig und was falsch im Umgang mit dem Ukraine-Krieg? Es gibt keine sichere Antwort. Wir müssen lernen, mit Angst und Ungewissheit umzugehen, meint NWZ-Chefredakteur Ulrich Schönborn.

Ganderkesee/Landkreis

NWZ-Serie zum Thema Preisspirale
Bauboom erhält auch im Landkreis Oldenburg Dämpfer

Bauboom erhält auch im Landkreis Oldenburg  Dämpfer

Ganderkesee/Landkreis  - Der Bausektor boomt. Oder sollte man lieber sagen: boomte? Die Preissprünge machen es vor allem Privatleuten schwer. Bauunternehmer Timo Mahlstedt aus Ganderkesee berichtet von seinen Erfahrungen.

Ganderkesee

NWZ-Serie: Preissteigerungen auch bei Bäckereien
Herausforderungen fürs Handwerk im Landkreis Oldenburg

Herausforderungen fürs Handwerk im Landkreis Oldenburg

Ganderkesee  - Brot macht satt und gehört bei den meisten zur täglichen Ernährung. Doch auch in diesem Bereich machen sich die Preissprünge bemerkbar. Ganderkeseer Axel Tönjes von der Landbäckerei berichtet.

NWZ-Hilfsaktion

Wiefelstede/Oldenburg

Hilfsaktion
„Was der Menschheit so sehr fehlt“

„Was der Menschheit so sehr fehlt“

Wiefelstede/Oldenburg  - NWZ-Leser, Caritas und Diakonie unterstützen geflohene Menschen aus der Ukraine. Ein Paar aus Wiefelstede hat eine ukrainische Familie bei sich aufgenommen. Alle genießen das Zusammensein sehr.

Vechta

Sprachkurse, Betreuung und Begegnung
Wie in Vechta Ukrainerinnen geholfen wird

Wie in Vechta Ukrainerinnen geholfen wird

Vechta  - Auch mit der Hilfe vieler Ehrenamtlicher werden Ukrainerinnen und deren Kinder in Vechta gut aufgenommen und informiert. 357 Kriegs-Flüchtlinge sind in Vechta gemeldet.

Westerstede

Kinder des Westersteder Nähtreffs wollen helfen
Selbstgenähte Kuscheltiere für Flüchtlingskinder

Selbstgenähte Kuscheltiere für Flüchtlingskinder

Westerstede  - Kinder des Westersteder Nähtreffs nähten Seelentröster für die Flüchtlingskinder. Sie werden an neu angekommene Kinder verteilt.

Oldenburg

Verein „Oldenburg hilft“
Verbundenheit kann man jetzt deutlich zeigen

Verbundenheit kann man jetzt deutlich zeigen

Oldenburg  - Was Verbundenheit bedeutet, verraten bekannte Oldenburger in einer Aktion des Vereins „Oldenburg hilft“. Mitmachen kann jede und jeder – mit einem textilen Zeichen und einer aufgenommenen Botschaft.

Oldenburg

Oldenburger Verein stellt sich für Ukraine-Hilfe breiter auf
„Die Spendenbereitschaft gibt unseren Takt vor“

„Die Spendenbereitschaft gibt unseren Takt vor“

Oldenburg  - Aus der Initiative „Oldenburg hilft der Ukraine“ ist mittlerweile der Verein „Oldenburg hilft“ geworden. Langfristig soll auch anderen Menschen Unterstützung zugutekommen.

Mehr Artikel zum Ukraine-Krieg

Oldenburg

NWZ-Kolumne „Gerade heraus“
Den Schuss nicht gehört

Den Schuss nicht gehört

Oldenburg  - Die Feministin Alice Schwarzer und eine Gruppe von Intellektuellen haben mit einem offenen Brief zum Ukraine-Krieg für Aufregung gesorgt. NWZ-Kolumnist Thomas Haselier musste das Traktätchen erst einmal verdauen. Er ist entsetzt.

Saterland

Energiekrise durch Ukraine-Krieg
Kraftstoffpreise machen Nahverkehrsbetrieben aus dem Saterland zu schaffen

Kraftstoffpreise machen Nahverkehrsbetrieben aus dem Saterland zu schaffen

Saterland  - Langfristig gibt es Fahrpreiserhöhungen im ÖPNV: Bus- und Taxiunternehmen im Saterland wünschen sich von der Politik Ausgleichszahlungen für die steigenden Kraftstoffpreise.

Friesoythe

Energiekrise durch Ukraine-Krieg
Friesoyther Pizzabäcker reagieren auf Preisanstieg bei Lebensmitteln

Friesoyther Pizzabäcker reagieren auf Preisanstieg bei Lebensmitteln

Friesoythe  - Wer will eine Pizza backen, der muss haben: Mehl und Öl. Für Friesoyther Restaurantbetreiber wird es schwieriger, an die Grundzutaten für ihr Geschäft zu kommen. Was das für die Kunden bedeutet.

Brüssel/Helsinki

Analyse zum Militärbündnis
Finnland will jetzt „unverzüglich“ in die Nato

Finnland will jetzt „unverzüglich“ in die Nato

Brüssel/Helsinki  - Finnland und Schweden, jahrzehntelang zufrieden mit ihrer Neutralität, drängen nun mit Macht in die Nato. Was steckt dahinter? Und was schützt sie in der kritischen Phase bis zum tatsächlichen Beitritt?

Oldenburg

Analyse zur Ukraine
Blinde Flecken deutscher Kriegspolitik

Blinde Flecken deutscher Kriegspolitik

Oldenburg  - Waffenlieferungen, Ausbildung ukrainischer Soldaten: Deutschland gleitet immer schneller, immer tiefer in den Sumpf des Ukraine-Krieg. Dabei hat die Führung offenkundig keine klare Vorstellungen, wohin die Reise gehen soll und zu welchem Ende sie handelt, schreibt Alexander Will.

Berlin

Lange Wunschliste aus der Ukraine
Welche schweren Waffen Deutschland nun liefert

Welche schweren Waffen Deutschland nun liefert

Berlin  - Erstmals seit Jahrzehnten liefert eine Bundesregierung Waffen direkt in ein Kriegsgebiet. Verteidigungsministerin Christine Lambrecht sagt: „Die Ukraine bestellt, Deutschland bezahlt.“ Was heißt das genau?

Friesoythe

„Frisches Frühstück“ in Friesoythe
„Muddis kochen“ im Haus für Kinder

„Muddis kochen“ im Haus für Kinder

Friesoythe  - Mehr Gemüse, weniger Nuss-Nougat-Creme: Die Vorschulgruppe im „Haus für Kinder – Grüner Hof“ in Friesoythe gewinnt bei der NWZ-Aktion „Frisches Frühstück“.

Friesoythe/Thüle

Energiekrise durch Ukraine-Krieg
Friesoyther Spediteure reagieren auf steigende Dieselpreise

Friesoyther Spediteure reagieren auf steigende Dieselpreise

Friesoythe/Thüle  - Kundenaufträge werden teurer: So reagieren Transportunternehmen in Friesoythe auf die steigenden Energiekosten aufgrund des Russisch-Ukrainischen Krieges.

Oldenburg

Analyse zu Putin, Parade und dem Ukraine-Krieg
Puppentheater mit deutlicher Drohung

Puppentheater mit deutlicher Drohung

Oldenburg  - Am 9. Mai feiert Russland den „Tag des Sieges“ im Zweiten Weltkrieg. In diesem Jahr geriet das zu einer gigantischen Propaganda-Show. Die sollte Versagen maskieren und lieferte Hinweise auf den Fortgang des Ukraine-Krieges, schreibt Alexander Will.

Ammerland/Friedrichsfehn

Daria Vinkranovska aus der Ukraine
Ins Ammerland geflüchtet – in Sicherheit und doch nicht ohne Angst

Ins Ammerland geflüchtet – in Sicherheit und doch nicht ohne Angst

Ammerland/Friedrichsfehn  - Daria Vinkranovska ist zu ihrem Freund nach Friedrichsfehn geflüchtet. Der NWZ erzählt sie von der Sorge um die Familie, von der Hilfsbereitschaft der Menschen und von ihren Wünschen für die Zukunft.

Berlin

Kanzler-Rede zum Ukraine-Krieg
„Einen russischen Diktatfrieden soll es nicht geben“

„Einen russischen Diktatfrieden soll es nicht geben“

Berlin  - In einer Fernseh-Ansprache zum 8. Mai erinnert Kanzler Olaf Scholz an die „historische Verantwortung“ der Deutschen 77 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkriegs: Gewalt und Diktatur Putins dürfen im Ukraine-Krieg nicht triumphieren.

Brüssel

CO2-Abdruck des Militärs
Der Krieg ist auch ein Klimakiller

Der Krieg ist auch ein Klimakiller

Brüssel  - Der russische Angriffskrieges auf die Ukraine hat den Kampf gegen den Klimawandel in den Hintergrund treten lassen. Der Krieg verstärkt aber auch die Klimakrise. Und zwar sehr konkret.

Interview mit CDU-Chef Merz
„Ob mit Putin noch zu reden ist, daran habe ich Zweifel“

„Ob mit Putin noch zu reden ist, daran habe ich Zweifel“

Anfang der Woche war Deutschlands Oppositionschef in Kiew. Doch eine Reise nach Moskau steht nicht auf seinem Plan. CDU-Chef Friedrich Merz im Interview über den russischen Krieg gegen die Ukraine und die Folgen für Deutschland.

Emden

Emder Musiker bringt Friedenssong heraus
In den 90ern komponiert – durch Ukraine-Krise wieder aktuell

In den 90ern komponiert – durch Ukraine-Krise wieder aktuell

Emden  - Der Emder Musiker Siemen Conrads hatte den Song „Fremde brauchen Freunde“ nach 30 Jahren gerade erst für Aufnahmen aus der Schublade gezogen, da holte die Entwicklung den Text ein.

Berlin

Analyse zu Militär und Christine Lambrecht
Ministerin für Selbstverteidigung

Ministerin für Selbstverteidigung

Berlin  - Deutschland ist mit einem Krieg in der Nachbarschaft konfrontiert. Und was macht die Verteidigungsministerin? Vor allem eine schlechte Figur, schreibt NWZ–Korrespondent Holger Möhle.

Wildeshausen

Manfred Reinke stellt Wohnung für Ukrainerinnen
„Ein Geschenk, dass es solche Menschen gibt“

„Ein Geschenk, dass es solche Menschen gibt“

Wildeshausen  - Der gebürtige Ukrainer Borys Kasianov arbeitet in Wildeshausen. Seine Mutter und Großmutter holte er aufgrund des Krieges nach Deutschland. Nun haben sie eine neue Bleibe.

Wildeshausen

Svitlana Kasianov aus der Ukraine
„Würde gern auf eigenen Beinen stehen“

„Würde gern auf eigenen Beinen stehen“

Wildeshausen  - In der Ukraine stand sie fest im Leben, nun heißt es Neuanfang: Svitlana Kasianov möchte in Wildeshausen nach ihrer Flucht aus der Kriegsregion wieder Fuß fassen.

Oldenburg

Analyse zur Europäischen Union
Fataler EU-Kandidat Ukraine

Fataler EU-Kandidat Ukraine

Oldenburg  - Europäische Politiker versprechen der Ukraine einen schnellen Beitritt zur EU. Warum das ein so verantwortungsloses wie gefährliches Versprechen ist, hat Alexander Will aufgeschrieben.