Auf Mission
Abschied von „Old Europe“

Während andere deutsche Boote einen Gibraltar-Geleitzug angreifen, schippert die Besatzung von U 96 noch friedvoll durchs Meer.

Bild:
Bild:
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Donnerstag, 30. Oktober 1941 Entfernen uns zunehmend dem „Old Europe“, der Radio-Empfang wird schlecht. Nur auf KW (Kurzwelle) guter Empfang. Ein Gibraltar-Geleitzug, an dem Klaus Bargsten und Teddy Suhren dran sind, wird wiederholt von ihnen angegriffen. Wir passieren, ohne angesetzt zu werden.

Buchheim und Kdt zweifeln, daß ich die Contax wieder hinkriege. Gehe aber in aller Ruhe wieder dran – und siehe da, der Fehler wird gefunden. Es war so ziemlich alles an dem Verschluß festgegammelt und gerostet. Mache die Kleinigkeit gängig und siehe – die Kamera ist wieder klar! Hätt’ ich zu Anfang selbst nicht geglaubt, aber es ist tatsächlich so!

Das könnte Sie auch interessieren