Jaderberg Die Tischtennisspieler Josif Radu/Sascha Lehmann (Oldenburger TB/TTC Waddens) haben jetzt ihren Titel beim Einladungsturnier für Zweiermannschaften der TTG Jade in Jaderberg erfolgreich verteidigt. Im Finale landeten sie einen 3:1-Erfolg gegen Thorsten Hinrichs/Dilella Maximilian (MTV Jever/TV 1893 Viernheim). Den Ehrenpunkt holte Maximilian mit einem Sieg gegen Lehmann.

Mit einem 3:0-Erfolg belegten die Elsflether Dominik Felker/Steffen Logemann Rang drei. Im Halbfinale hatten die Huntestädter mit 1:3 gegen die Titelverteidiger verloren. Felker ist seit dieser Saison Radus Mannschaftskamerad beim Landesligisten Oldenburger TB. Die Trostrunde gewannen Tim Odrian/Jan Müller vom AT Rodenkirchen.

In der mittleren Leistungsklasse gab es ein neues Siegerpaar. Die Titelverteidiger, das Büppeler Geschwisterpaar Julian und Melina Gautzsch, waren in die höchste Leistungsgruppe gerutscht. Die Ammerländer Uwe Eilers/Thomas Dreews von der TSG Husbäke waren erstmals dabei und gewannen das Finale mit 3:0 gegen Ronald Purmann/Marco Heisenberg (SV Büppel/TTV Brake).

Hart umkämpfte Partie

Auf dem dritten Platz landeten Christian Göken/Thomas Göken vom TuS Horsten mit einem hart umkämpften 3:2-Erfolg gegen Bernd Müller/Bärbel Otten vom AT Rodenkirchen. Müller hatte seine beiden Einzel gewonnen. Trostrundensieger wurden Jens Meißner/Jens Leiminer vom TTV Brake.

In der unteren Leistungsklasse gewann das Duo Julia Hillmer/Timo Leppich vom STV Wilhelmshaven das Finale gegen Steffen Kopperschmidt/Holger Kopperschmidt vom SV Büppel mit 3:1. Platz drei erreichten Michael Krüger/Björn Vedde vom Oldenbroker TV. Sie hatten das Halbfinale mit 2:3 gegen die Büppeler verloren. Dabei war Krüger im Einzel unbesiegt geblieben. Sieger der Trostrunde wurden Maximilian Lindner/Jürgen Müller vom TuS Wahnbek.

Große Konkurrenz

Die Turnierleitung um Gerd Freels hatte für einen reibungslosen Ablauf gesorgt. 49 Zweierteams mit 98 Spielerinnen und Spielern aus 35 Vereinen hatten teilgenommen. Die weiteste Anreise hatte das Duo Miriam Beutler/Ilka Rudloff vom Verbandsligisten TSV Fleestedt aus der Nähe von Hamburg.

In neun Stunden gab es in den beiden Jaderberger Hallen an 26 Tischen insgesamt 130 Begegnungen mit 458 Spielen, 1068 Sätzen und 27035 Bällen. Das nächste Turnier ist für den 2. Januar 2021 geplant.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.