Berne Ohne die vielen ambitionierten Züchter wären viele alte Rassen sicherlich schon längst ausgestorben. Auf Landes-, Kreis- und Ortsebene verzeichnen die Rassegeflügelzüchter Mitgliederzuwächse – entgegen dem Trend bei vielen anderen Vereinen.

9 neue Mitglieder konnten die Stedinger Rassegeflügelzüchter bei ihrer Jahreshauptversammlung im Gasthaus Schütte begrüßen.

4600 Mitglieder zählt der Landesverband, erläuterte der Landesvorsitzende Lars Steenken bei der Versammlung. 170 neue Mitglieder konnten hinzugewonnen werden. Auf Kreisebene gibt es 49 Neumitglieder.

104 Erwachsene und 14 Jugendliche gehören dem Stedinger Rassegeflügelzuchtzverein an. Der Landvorsitzende Lars Steenken berichtete mit Sorge vom aktuellen Ausbruch der Geflügelpest in den Niederlanden, wo für gewerbliche Betriebe bereits Stallpflicht herrsche. Wichtig sei, jetzt auf die Hygiene zu achten, nicht jeden in den Stall zu lassen und die Tiere nicht draußen zu füttern, mahnte Steenken.

„Warum die Fehler wiederholen, die andere schon gemacht haben?“, brachte der 1. Vorsitzende Sven Wiesner auf den Punkt, weshalb der Austausch auf den monatlichen Treffen des Vereins so geschätzt wird. Er lobte die tolle Gemeinschaft und die gute Jugendarbeit. Wichtig sei, den Kindern gute Zuchttiere zur Verfügung zu stellen, damit auch sie Erfolge bei Schauen erzielen.

67 Geflügelschauen hat der Verein schon ausgerichtet. In die 68. am 24. und 25. Oktober soll nun frischer Wind gebracht werden: Mit einem Spielzeug- und Kinderkleiderflohmarkt könnte die Veranstaltung in der Comenius-Schule am Samstagvormittag ergänzt werden, so die Idee.

Bei den Vorstandswahlen kam es zu einem Postentausch: Torsten Bruns wurde 1. Vorsitzender, Sven Wiesner 2. Vorsitzender. Schriftführerin bleibt Sarah Bruns, Beisitzer sind Edeltraut Wyludda, Rolf Meyer, Tina Brünjes und Janine Reichwald. Eine Freude war es, Edeltraut Wyludda mit der Goldenen Bundesnadel für ihr jahrelanges Engagement danken zu können.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.