Cannes (dpa) - Bei den Filmfestspielen Cannes sind am Sonntag die Hauptpreise verliehen worden. Die wichtigsten Auszeichnungen des 70. Festivals im Überblick:

- GOLDENE PALME: "The Square" von Ruben Östlund (Schweden)

- GROSSER PREIS DER JURY: "120 battements par minute" von Robin Campillo (Frankreich)

- PREIS DER JURY: "Nelyubov (Loveless)" von Andrej Swjaginzew (Russland)

- BESTE SCHAUSPIELERIN: Diane Kruger für "Aus dem Nichts" von Fatih Akin (Deutschland)

- BESTER SCHAUSPIELER: Joaquin Phoenix für "You Were Never Really Here" von Lynne Ramsay (Großbritannien)

- BESTE REGIE: Sofia Coppola für "The Beguiled (Die Verführten)" (USA)

- BESTES DREHBUCH: Lynne Ramsay für "You Were Never Really Here" (Großbritannien) und - zu gleichen Teilen - Giorgos Lanthimos und Efthimis Filippou für "The Killing of a Sacred Deer" (Griechenland)

- GOLDENE PALME für den besten Kurzfilm: "Katto" von Teppo Airaksinen (Finnland) und - zu gleichen Teilen - "Xiao Cheng Er Yue" von Qiu Yang (China)

- SONDERPREIS zum 70. Jubiläum der Filmfestspiele: Nicole Kidman

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.