Berlin 85 Prozent der Befragten sind mit ihrem Fernseher zufrieden. Das zeigt die Umfrage der Stiftung Warentest zu Multimedia-Geräten, an der 12 344 Nutzer teilgenommen haben. Doch wie sieht es bei Smartphones und Laptops aus? Bei welchen Anbietern treten die wenigsten Fehler auf? Und welche Marken haben die zufriedensten Kunden?

Theorie und Praxis

Normalerweise hilft die Stiftung Warentest Verbrauchern weiter, wenn sie auf der Suche nach einem neuen Handy, Laptop oder Fernseher sind. Doch diesmal lief es andersrum: Die Tester haben gefragt, die Leser der Zeitschrift „test“ haben geantwortet. Das Ergebnis steht in der September-Ausgabe.

Die Stiftung Warentest kann zwar vieles, was kaum ein Verbraucher kann: Hunderte Geräte direkt miteinander vergleichen, Schadstoffe aufspüren oder den Datenstrom von Apps analysieren. Doch es gibt auch Dinge, die Nutzer in der realen Welt besser beobachten können als Tester unter Laborbedingungen: Wie stark sinkt die Akkuleistung eines Handys innerhalb von zwei Jahren? Wie laut ist der Laptop vier Jahre nach dem Kauf, weil Staub die Lüftung blockiert? Und lassen sich Altersmacken eines Fernsehers wirtschaftlich sinnvoll reparieren?

Theoretisch kann man all das zwar testen. Doch die Ergebnisse stünden erst fest, wenn die Geräte längst vom Markt verschwunden wären – sie würden Verbrauchern also nichts mehr nützen. Deshalb haben die Warentester Leser nach ihren Erfahrungen mit technischen Geräten gefragt. 12 344 haben geantwortet und berichtet, wie zufrieden sie mit ihren aktuellen Geräten sind, ob bei ihren vorherigen Modellen jemals Fehler auftraten und über welche Defizite sie sich am meisten ärgern. Dank der Umfrage können Zahlen zur Nutzer-Zufriedenheit mit rund 30 Multimedia-Anbietern präsentiert werden – darunter die Giganten Apple, Google, LG, Microsoft, Samsung und Sony, aber auch kleinere Firmen aus Deutschland wie Loewe, Metz und Wortmann.

Google, OnePlus, Xiaomi und Apple: Viele Kunden dieser Marken würden ihr Smartphone definitiv weiterempfehlen. Mit insgesamt 97 Prozent Zufriedenheit ist Xiaomi die positive Überraschung unter den Handy-Anbietern. Bei der Frage nach der Zuverlässigkeit des Smartphones schneiden Wiko-Smartphones am schlechtesten ab. Auch Sony und LG enttäuschen oft. Die wenigsten Störungen treten bei iPhones bei den vom Markt verschwundenen Windows-Handys auf.

Ärgerliche Störungen

Bei den Laptops liegt Apple bei der Zufriedenheit klar vor der Konkurrenz. Bei der Zuverlässigkeit bildet Asus das Schlusslicht. Rund die Hälfte der Befragten stellte bei Asus-Laptops Störungen über die gesamte Nutzungszeit fest.

Bei Fernsehern würden die Kunden am häufigsten deutsche TV-Hersteller empfehlen: Technisat, Loewe und Metz. Insgesamt hat aber Panasonic aus Japan noch etwas bessere Werte: 90 Prozent der Kunden sind mit ihrem Panasonic-Fernseher zufrieden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.