München (dpa) - Doppel-Olympiasiegerin Britta Steffen erwartet ihr erstes Kind. "In den ersten drei Monaten litt ich unter einer furchtbaren Übelkeit und konnte kaum etwas bei mir behalten. Das war echt krass", sagte die 33-Jährige dem Magazin "Bunte".

Sport treiben und sogar Schwimmen sei schwierig. Wenn sie sich zum Kraulen ins Wasser lege, fange das Baby an, zu boxen. "Mein Baby findet Wasser also richtig blöd, das wird wohl kein Schwimmer."

Im Januar habe sie die Schwangerschaft festgestellt. Details über den Vater des Kindes mochte sie dem Magazin nicht verraten. Er sei Kameramann, kennengelernt hätten sie sich vor zwei Jahren beim Laureus Award in Shanghai, so Steffen.

Die Berlinerin ist eine der erfolgreichsten deutschen Schwimmerinnen. 2008 in Peking hatte sie Olympia-Gold über 50 und 100 Meter Freistil geholt. Bei Olympischen Spielen, Weltmeisterschaften und Europameisterschaften gewann sie 18 Gold-, 9 Silber- und 8 Bronzemedaillen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.