München (dpa) - Die britische Schauspielerin Kate Winslet ("Titanic") hält wenig davon, wenn Kinder und Jugendliche ihr Leben in den Sozialen Medien preisgeben.

"Ich finde es enorm wichtig, dass Kinder sich ausprobieren können, ohne dass sofort alles in sozialen Netzwerken kommentiert und verglichen wird", sagte die 42-Jährige dem Magazin "Freundin". 

In der Regel gehe es dabei nur um Negatives und Teenager hätten es ohnehin schon schwer genug: "Sich in seiner Haut wohl zu fühlen und zu dem zu stehen, wie man ist, wird für Jugendliche immer schwieriger." Ihre eigenen Kinder seien "glücklicherweise" nicht in den Sozialen Medien aktiv, sagte die Schauspielerin.

Weitere Nachrichten:

dpa

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.