München (dpa) - US-Schauspieler Morgan Freeman (79) hat nach eigener Aussage einen eher weiblichen Freundeskreis. "Die meisten meiner langjährigen engen Freunde sind Frauen. Mit Männern habe ich es nicht so", sagte er dem "Playboy". "Wobei es natürlich schon auch ein paar Kerle gibt, mit denen ich mich gut verstehe."

So zähle er seine Filmkollegen Clint Eastwood und Michael Caine zu seinen Freunden. Mit Caine ist Freeman in seinem neuen Film "Abgang mit Stil" zu sehen, der an diesem Donnerstag in den deutschen Kinos anläuft.

In der Kriminalkomödie, bei der "Scrubs"-Star Zach Braff Regie führt, spielt Freeman einen Rentner, der zusammen mit zwei Freunden eine Bank überfallen will. Die klassische Rolle des alten Mannes sei hingegen nichts für ihn, sagte der Oscar-Preisträger ("Million Dollar Baby") dem Magazin weiter. "Schon klar, ich werde dieses Jahr tatsächlich 80. Aber das ist ja nur eine Zahl, die überhaupt nichts darüber aussagt, wie schnell ich aus dem Sitzen wieder hochkomme."

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.