Seefeld Fair schmeckt gut: Das ist die Botschaft des Fairen Menüs, das am Freitag, 27. September, ab 19 Uhr in der Seefelder Mühle serviert wird. Erste Anmeldungen liegen schon vor, sagt Gesche Gloystein, die Geschäftsführerin der Mühle.

Das Mehr-Gänge-Menü ist Höhepunkt und Abschluss der Fairen Woche in Stadland, die am vergangenen Freitag begonnen hat. Mit der Fairen Woche soll der Gerechte Handel noch populärer gemacht werden.

Als Fairer Handel wird ein kontrollierter Handel bezeichnet, bei dem den Erzeugern für die Produkte oder Produktbestandteile meist ein von den Fair-Trade-Organisationen bestimmter Mindestpreis bezahlt wird. Damit soll den Produzenten auch bei niedrigeren Marktpreisen ein höheres und verlässlicheres Einkommen als im herkömmlichen Handel ermöglicht werden.

Beim Fairen Menü in der Seefelder Mühle kommt noch ein weiterer Gesichtspunkt hinzu: die Warenkunde. Dafür sind Gesche Gloystein und Ulrike Riesener, die Team-Leiterin des Weltladens der Kirchengemeinde, zuständig. Zwischen den Gängen werden sie die Waren ebenso vorstellen wie die Länder, aus denen sie eingeführt worden sind.

Dabei stammen längst nicht alle für das Faire Menü verwendeten Waren aus sogenannten Entwicklungsländern, sondern auch aus unserer Region, die in den vergangenen Jahren stärker in den Fokus des Fairen Handels gerückt ist.

Zunächst erhalten die Gäste einen Eistee als Willkommenstrunk, es folgt ein Gruß aus der Küche mit Kürbis. Die weiteren Gänge: Kohlrabi-Carpaccio, Möhrensuppe, Grüner Salat mit Sonnenblumenkernen, Grünes Thaicurry sowie Quark mit Mango. Dazu Wein und Saft, selbstverständlich aus fairem Handel.

Das Thaicurry bereitet Gesche Gloystein selbst zu, sie hat es auf ihrer Reise durch Südostasien gelernt. Für die übrigen Speisen sind die Café-Frauen zuständig.

Das Menü kostet 25 Euro. Anmeldungen nimmt das Mühlenbüro unter Telefon 04734/1236 oder per E-Mail unter kulturzentrum@seefelder-muehle.de an.

  Die Fair-Trade-Region Unterweser, zu der auch die Gemeinde Stadland gehört, bietet in der Fairen Woche zahlreiche Veranstaltungen. In der Bücherei im Rathaus ist ein Fairer Büchertisch aufgebaut, und die Rodenkircher Steinofen-Bäckerei Wieting bietet ein Kaffeebohnen-Schätzspiel.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.