Seefeld Gabriele Ackermann bleibt eine der drei Vorsitzenden des Landfrauenvereins Seefeld. Die Jahreshauptversammlung im Dorfgemeinschaftshaus bestätigte sie jetzt einstimmig für drei weitere Jahre im Amt. Die beiden anderen Vorsitzenden standen nicht zur Wahl.

Ebenfalls einstimmig wiedergewählt wurde die Kassenführerin Christine Timmermann. Einen Wechsel gab es bei den Vertrauensfrauen: Heike Hommers reichte ihr Amt an Beate Schierloh weiter. Außerdem löst Antje Hedemann Margot Ankermann als Kassenprüferin ab, teilt die Schriftführerin Elke Gerdes weiter mit.

Die Vorsitzende Heike Barre wies auf die Fünf-Tage-Fahrt nach Heidelberg hin, die vom 12. bis 16. Juni stattfinden soll und für die noch Anmeldungen möglich sind.

Im vergangenen Jahr hatte der Landfrauenverein sieben neue Mitglieder aufgenommen, in diesem Jahr sind schon drei Neulinge hinzugekommen.

Lust auf Sommer und Garten machte Bärbel König-Riesner aus Reitland mit ihrem Vortrag „Der Hofstaat der Bienenkönigin“. Darin stellte sie Begleitstauden für Rosen vor. Während Rosen in der Marsch gut wachsen, stellen Stauden andere Ansprüche an den Boden. So braucht Lavendel, der Blattläusen vorbeugt, einen kalkigen, steinigen Boden, erläuterte die Referentin.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.