Seefeld Das Landesministerium für Wissenschaft und Kultur fördert die Seefelder Mühle im ersten Halbjahr 2019 mit 19 700 Euro. Das teilt Minister Björn Thümler (CDU, Berne) mit.

10 000 Euro fließen in die Förderung der beiden hauptamtlichen Stellen – Geschäftsführerin Gesche Gloystein und Veranstaltungskauffrau Anke Eymers –, und mit weiteren 9700 Euro unterstützt das Ministerium Anschaffungen.

„Die Förderung entspricht unseren Anträgen“, freut sich Gesche Gloystein. Für die 9700 Euro werden beispielsweise ein neuer Drucker, ein abschließbarer Aktenschrank, der den Forderungen der neuen Datenschutzverordnung entspricht, und Faltpavillons für Märkte angeschafft.

Das Kulturministerium überweist das Geld nicht direkt, sondern über die Landesarbeitsgemeinschaft Soziokultur (LAGS).

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.