Seefeld Das Deutsche Rote Kreuz (DRK) ist alleiniger Ausrichter der Blutspende am Dienstag, 24. November, in Seefeld. Die Ortswehr tritt ausnahmsweise nicht als Veranstalter auf, weil sie wegen der Corona-Pandemie keine Dienste ableisten darf, wie die Brandschützer-Sprecherin Anna Lena Albertzard sagt. Die bekannten Helferinnen sind aber auch diesmal dabei. Treffpunkt ist von 16 bis 19.30 Uhr die Grundschule Seefeld, weil dort die Abstandsregeln besser eingehalten werden können als im Feuerwehrhaus. Statt des sonst im November üblichen Grünkohls gibt es für jeden Spender ein kleines Geschenk. Zutritt ist nur mit Maske erlaubt, es gilt das DRK-Hygienekonzept. Das Deutsche Rote Kreuz betont, dass gerade in Corona-Zeiten besonders viele Blutspenden gebraucht werden.


Beschreibungen des Ablaufs der Spende und des Hygienekonzepts im Internet unter   www.blutspende-leben.de 
Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.