Seefeld Die Schriftstellerin Alma Rogge ist Thema der Abendveranstaltung zum Weltfrauentag am Freitag, 8. März, in der Seefelder Mühle. Beginn ist um 18 Uhr.

Alma Rogge, deren Todestag sich am 7. Februar zum 50. Mal gejährt hat, war ihrer Zeit voraus, schreibt Anke Eymers vom Mühlenbüro. Die 1894 geborene Rodenkircherin war freie Schriftstellerin in einer Zeit, in der es Frauen rechtlich gesehen eigentlich noch gar nicht erlaubt war, ihre Finanzen selbst zu verwalten. Alma Rogge hat auch nie geheiratet, sondern mit einer Frau zusammengelebt. „Ein rundum erstaunliches Frauenleben“, resümiert Anke Eymers.

Das Kulturzentrum widmet diesen Abend Alma Rogge und erinnert an ihr Leben und die Geschichte der Frauenrechte. Dazu serviert das Mühlencafé ein herzhaftes Menü, inspiriert von der norddeutschen Küche im Gedenken an Alma Rogges bäuerliche Herkunft: Frische Suppe, Rouladen und Vanilledessert. Zudem wird sich Ilona Fritz vorstellen, die seit Januar Gleichstellungsbeauftragte der Gemeinde Stadland ist.

 Der Eintritt mit Menü kostet 16,90 Euro. Anmeldungen unter Telefon 04734/1236 oder per E-Mail unter kulturzentrum@seefelder-muehle.de.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.