Schwei Auch nach dem Vortrag von Jörg Christian von Waldthausen kritisierten Bürger die Straßenausbaubeitragssatzung (Strabs).

So sagte der Schweier Klaus Hülsmann, eine Erhöhung der Grundsteuer B von jetzt 430 auf 791 Punkte koste die Eigentümer nur 210 Euro im Jahr. Klaus Klinkenberg schlug vor, für die Sanierung der Schulstraße auf die Anliegerbeiträge zu verzichten und es beim Eigenanteil der Gemeinde von 300 000 Euro zu belassen. „Damit sind wir alle zufrieden“, sagte er unter dem Applaus der Zuhörer.

’Gerd Grunewald aus Seefeld kritisierte, dass die Anlieger den Ausbau mitbezahlen müssen, aber andere einen Großteil der Schäden verursachen – etwa Lastwagen, Landwirte mit Treckern und Güllefässern und Lohnunternehmen.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.