+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 10 Minuten.

Evakuierung im Stadtteil Friedrich-August-Hütte
Bauarbeiter finden Handgranate in Nordenham

Rodenkirchen Noch bis diesen Freitag, 24. Januar, nimmt die Gemeindeverwaltung Anmeldungen an für ihren Neujahrsempfang am Freitag, 31. Januar, ab 19 Uhr in der Markthalle Rodenkirchen. Zuständig ist das Sekretariat, das unter Telefon 04732/8911 oder per E-Mail unter kintscher@stadland.de zu erreichen ist.

Im Mittelpunkt der Veranstaltung steht die Ehrung der beiden Menschen des Jahres durch die Gemeinde, die Oldenburgische Landesbank (OLB) und die NWZ. Wieder werden eine Frau und ein Mann ausgezeichnet, die sich mit herausragender ehrenamtlicher Arbeit um ihre Mitmenschen verdient gemacht haben. Von beiden sind kurze Porträtfilme zu sehen, die NWZTV gedreht hat.

Für den musikalischen Part ist diesmal die sechsköpfige Top-40-Band Deichfieber zuständig. In mehreren Sets spielen die zwei Frauen und vier Männer rockige Hits und Chartsongs, dazu bekannte Titel, für die sie plattdeutsche Texte geschrieben haben.

Bürgermeister Klaus Rübesamen wird in mehreren Redebeiträgen auf das vergangene Jahr zurück- und auf das neue Jahr vorausblicken.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.