Rodenkirchen Viel zu kurz: So bewerten deutsche Gastgeber und französische Gäste übereinstimmend den jüngsten Besuch aus Petit Caux in Stadland. Insgesamt 35 Bürger aus der Partnergemeinde in der Normandie waren am Pfingstwochenende zu Gast in Stadland.

„Alle waren begeistert über den Besuch, der bei schönstem Wetter stattfand“, fasste Rainer Borchers die Stimmung zusammen. Er gehört dem Vorstand des Freundeskreises als Beisitzer für private Kontakte an.

Frühstück in Papenburg

Zur Abwechslung nahmen die Gastgeber ihre Freunde schon dicht hinter der deutsch-niederländischen Grenze in Empfang: in Papenburg. Dort trafen sich Deutsche und Franzosen am Pfingstsonnabend um 8 Uhr zu einem gemeinsamen Frühstück. Schon um 6 Uhr waren die Stadlander gemeinsam mit einem Bus am Rathaus losgefahren.

Nach dem ausgiebigen Frühstück besuchten die Freunde in Kleingruppen die Landesgartenschau in Papenburg. Dann war noch Zeit für einen kurzen Blick auf eine weitere Sehenswürdigkeit in Papenburg: die Meyer-Werft. Der Abstecher lohnte sich, denn im Außenbereich war der riesige Teil eines Schiffsneubaus zu bestaunen. Anschließend ging es nach Stadland, wo es kein weiteres Programm mehr gab, sondern Zeit war für Gespräche zwischen Gästen und Gastgebern.

Auch die Gestaltung des Sonntagvormittags und -nachmittags lag in den Händen der Gasgeber. Viele besuchten die diversen Pfingstveranstaltungen, andere das Bronzezeithaus oder das Mühlenwochenende in Seefeld und bekamen auf diese Weise einiges vom Stadlander Veranstaltungsangebot zu Pfingsten mit.

Mediterranes Buffet

Ein weiterer gemeinsamer Termin war am Sonntag das Abendessen in der Mensa der Oberschule. Es gab ein mediterranes Buffet, für den Nachtisch sorgten die Gastgeber. Bürgermeister Boris Schierhold begrüßte den neuen Präsidenten der Communauté de Communes de Petit Caux, Patrick Martin, der die Nachfolge von Daniel Joffroy angetreten hat. Und Christian Köppen, der stellvertretende Vorsitzende des Freundeskreises Petit Caux, hieß Bernard Defoy willkommen, den neuen Präsidenten des französischen Comitées du Jumelage. Defoy hat die Nachfolge von Patrick Martin angetreten.

Die Vorsitzende Petra Leifert nahm aus familiären Gründen nicht teil. Die Gruppe Seewind begleitete den Abend mit ihrer Musik. Am Pfingstmontag brachen die Gäste nach Hause auf.

Schon jetzt haben die Planungen für den nächsten Besuch im Jahr 2015 begonnen, teilt Rainer Borchers weiter mit. Dann besteht die Partnerschaft 25 Jahre.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.