Schwei Ein Team aus fünf gleichberechtigten Mitgliedern wird künftig anstelle eines Vorsitzenden-Duos die Sportgemeinschaft (SG) Schwei-Seefeld-Rönnelmoor führen. Die mit einer Satzungsänderung verbundene Umstrukturierung beschlossen die Teilnehmer der Jahreshauptversammlung des Vereins am Montagabend in der Gaststätte Schweier Krug in Schwei.

Anlass dafür war der Wunsch gleich mehrerer bisheriger Funktionsträger, bei der turnusgemäßen Wahl des Vorstandes nicht wieder zu kandidieren. Da sich die Suche nach Nachfolgern als schwierig erwies, einigte man sich nach diversen Sitzungen, die Arbeit auf mehrere Schultern zu verteilen. Der neue Vorstand besteht nun aus fünf gleichberechtigten Vorsitzenden sowie dem Schriftführer, dem Kassenwart und weiteren fünf Obmännern.

Zu den neuen gleichberechtigten Vorständen wurden Lars Padeken, Dirk Templin, Jürgen Wiese, Carina Böse und Markus Gärtner einstimmig gewählt. Kassenwart Andreas Pöpken wurde in seinem Amt bestätigt. Auch der vakante Posten des Schriftführers konnte mit Michael Ostendorf neu besetzt werden. Die neuen Obmänner sind Jens Kühl für die Männer, René Smilgies für die Frauen, Mirco Gollenstede und Marcel Böseler für die Junioren, Benny Krug für die Juniorinnen und Finn Pöpken für die Schiedsrichter.

Die Umstrukturierung des Vorstandes konnte nur mit Hilfe einer Satzungsänderung vorgenommen werden, die die Mitglieder einstimmig beschlossen. Danach kann der Verein durch mindestens drei der fünf Vorstandsmitglieder gerichtlich und außergerichtlich vertreten werden. Die Satzung enthält noch weitere neue Passagen wie die Einführung der Ehrenmitgliedschaft oder die Konkretisierung des Ausschlussverfahrens eines Mitgliedes.

Der bisherige Vorsitzende Falko Hommers und sein Stellvertreter Onno Böseler stellten sich nicht mehr zur Wahl und wurden mit einem Spielertrikot verabschiedet. Falko Hommers führte die SG vier Jahre. Er habe sich stets zu 100 Prozent für den Verein eingesetzt, lobte Lars Padeken. Auch für Onno Böseler, der seit 1990 im Vorstand der SG tätig war, gab es viel Lob. „Ohne deine Person würde es den Verein in dieser Form nicht geben“, stellte Lars Padeken fest und wies damit auf die Zusammenführung der vorherigen Fußballsparten zu einem eigenständigen Verein hin, die Onno Böseler vorangetrieben hatte.

Auch der ehemalige Betreuer der Mädchenmannschaften Rolf Gerdes wurde wie sein Sohn Bastian, Betreuer der Jugendmannschaften, verabschiedet und geehrt. Dabei wurde Rolf Gerdes per Urkunde zum Ehrenmitglied ernannt. „Du bist das Beste, was der SG je passiert ist, denn du hast nie halbe Sachen gemacht“, sagte Onno Böseler, der auf das jahrzehntelange Engagement von Rolf Gerdes zurückblickte.

Mit viel Fleiß und Einsatz habe Gerdes die Jugendarbeit geprägt und sein Wissen und seine Erfahrungen weitergegeben. Seit 1989 ist er Jugendtrainer und seit 2007 trainiert er die Fußballmädchenmannschaften. 2012 erhielt Rolf Gerdes für sein großes Engagement eine Auszeichnung des Niedersächsischen Landesverbandes.

Bastian Gerdes wurde 2002 zum Betreuer der Jugendmannschaften und 2009 zum Jugendleiter gewählt. „Bastian ist ein Macher, seine Entscheidung bedauern wir sehr“, sagte Falko Hommers. Er habe möglichst vielen Kindern das Spielen ermöglicht und den Verein auf Kreisebene würdig vertreten.

In die Saison 2014/15 ist die SG Schwei-Seefeld-Rönnelmoor mit drei Herren- und elf Jugendmannschaften sowie einem Damenteam gestartet. Es sei äußerst schwierig gewesen, Trainer und Betreuer für die Mannschaften zu finden, machte Falko Hommers deutlich.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.