Seefeld Wie immer am letzten Sonntag im Monat bietet die Seefelder Mühle am 29. Mai zwei historische Führungen an. Sie beginnen um 12 und um 15 Uhr; sechs Laiendarsteller nehmen ihre Zuhörer mit auf eine Reise in das vergangene Jahrhundert. In historischen Kostümen spielen sie auf allen Ebenen der Mühle. Für diesen Sonntag sind vorgesehen: der alte Müller, dargestellt von Reiner Böning, mit Erinnerungen auf Plattdeutsch, die Müllertochter Johanna, verkörpert von Bettina Spengler-Koss, Dagmar Bentzen als Stutenfrau Lore, Inge Warns als Frau des Steinmetzes sowie Anne Oltmanns als Näherin Henriette und Wolfgang Fritz als Altgeselle Lorenz. Die Näherin erzählt, wie sie einst das Brautkleid der Müllerin genäht hat; meistens muss sie aber Mehlsäcke flicken. Der Altgeselle Lorenz würde gern selbst Müller werden. Dafür würde er nicht einmal vor einem Mord zurückschrecken.

Henning Bielefeld Stadland und stv. Leitung Redaktion Nordenham / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.