Schwei Ein orangefarbener Unimog erzeugt in Schwei Aufmerksamkeit. Die DRK-Bereitschaft hat ein neues Fahrzeug. Für Zwecke des Katastrophenschutzes wurde ein Unimog aus Bundeswehrbeständen umgerüstet und bei der Schweier Küchengruppe des Deutschen Roten Kreuz stationiert.

„Unimogs für die Wesermarsch“ ist ein Hilfsprojekt überschrieben, bei dem das DRK die Federführung hat. Der Kreis finanziert den Umbau von vier ehemaligen Bundeswehr-Unimogs für Zwecke des Katastrophenschutzes. Die Kosten belaufen sich auf 20 000 Euro.

Die Wesermarsch hat mit 160 Kilometer eine der längsten Deichlinien eines Landkreises in Deutschland. Die meisten Katastrophen-Szenarien zielen daher auf mögliche Hochwassereinsätze ab, für die den Hilfsorganisationen im Kreis bisher allradgetriebene Fahrzeuge für den Transport von Menschen und Material fehlten.

Außerhalb von Katastrophenschutz-Einsätzen wird das jetzt in Schwei stationierte Fahrzeug von der dortigen Küchenbereitschaft des Roten Kreuzes als Transport- und Zugmaschine für die Feldküche benutzt.

Bereitschaftsleiter Erich Sommer freute sich sehr über die Ausschmückung durch Nachbarsfrauen und ein kleines Präsent der auf dem selben Gelände beheimateten Ortsfeuerwehr Schwei, das stellvertretender Ortsbrandmeister Kim Klinkenberg überreichte.

Die Küchenbereitschaft in Schwei ist eine Familienangelegenheit. Bereitschaftsleiter Erich Sommer wird vertreten durch Ehefrau Erika. Ferner gehören Sohn Stephan und Schwiegertochter Nina dazu – und Thomas Hannebohn.

Mit der modernen Feldküche sind die Schweier laut DRK-Bereitschaftsleiter Dr. Frank Gall in der Lage, 400 Menschen warm zu verpflegen.

Durch zusätzliche Hockerkocher, die ebenso wie Tische und Bänke sowie die Lebensmittel auf dem Unimog transportiert werden, kann die Essensausgabe noch erweitert werden.

Der Blaulichtblog für den Nordwesten

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.