Eine Woche nach der Ersten und Zweiten Bundesliga steigt – wenn das Wetter mitspielen sollte – die Oberliga Niedersachsen in die zweite Saisonhälfte ein. Die Chancen stehen zumindest in Cloppenburg gut: „Die Wahrscheinlichkeit, dass angepfiffen wird, liegt bei 99 Prozent“, sagte BVC-Co-Trainer Mario Neumann vor dem Spiel am Sonntag (14 Uhr, Friesoyther Straße) gegen TuS Heeslingen.

Nicht helfen werden Stefan Conrad (26) und Florian Greve (28). Conrad wechselte zum Landesligisten SSV Jeddeloh, Greve zum Ligarivalen BSV Rehden. Möglicherweise bald weg sind auch Dio Ipsilos (23; bei Rehden im Gespräch) und Lincoln Assinouko (21).

Greve wurden auch Kontakte zum Tabellenvierten SV Meppen nachgesagt, der am Sonntag (14 Uhr, Marschwegstadion) zum Derby beim Sechsten VfB Oldenburg antritt. Anders als Meppen veränderte der VfB seinen Kader auf vier Positionen. Innenverteidiger Ole Hengelbrock (22) vom Regionalligisten VfB Lübeck wird wohl ebenso für den VfB auflaufen wie Benedetto Muzzicato (32, zuvor Regionalligist FC Oberneuland). Auch Mehmet Ari (19) ist nun spielberechtigt. Ari kam im Sommer von der Bundesliga-A-Jugend von Hannover 96. Sein Ex-Verein aber beging einen Formfehler – er wurde gesperrt. Am Freitag verpflichtete der VfB zudem Abwehrspieler Michael Thöne (21) von Ligarivale Osterholz-Scharmbeck.

Erfreulich aus VfB-Sicht ist zudem, dass Tim Petersen (24) am Mittwoch gegen Jeddeloh (2:0) immerhin 45 Minuten spielen konnte. Während Petersen seine Knieprobleme fast überwunden hat, belasten ebensolche nun allerdings Andreas Bitter (23). Eine Diagnose steht noch aus.

Derweil hatten Thilko Boekhoff (25), Daniel Kulbatzki (21) und Malte Müller (25) vom Oberliga-Spitzenreiter Kickers Emden einen schlechten Tag an alter Wirkungsstätte. Bei ihrem Ex-Verein VfL Oldenburg aus der Landesliga verloren sie am Mittwoch mit 0:4. Am Sonntag (14 Uhr) bei Hansa Lüneburg muss sich Kickers deutlich steigern.

Der an diesem Wochenende noch punktspielfreie Regionalligist SV Wilhelmshaven hat am Freitag ein Testspiel beim West-Regionalligisten SF Lotte verloren. Das Team von Trainer Wolfgang Steinbach unterlag glatt mit 0:3.

Henning Busch Lokalsport / Redaktion Friesland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.