Louhans-Châteaurenaud (dpa) - Das Team Sky um den Polen Michal Kwiatkowski hat in überlegener Manier das Mannschaftszeitfahren bei der Dauphiné-Rundfahrt gewonnen.

Die Radprofis des britischen Rennstalls setzten sich auf dem dritten Teilstück der Traditionsfahrt über 35 Kilometer von Pont-de-Vaux nach Louhans-Châteaurenaud mit 37 Sekunden Vorsprung vor BMC durch.

Durch den Sieg setzte sich Kwiatkowski an die Spitze des Gesamtklassements, das nun von vier Fahrern des Teams Sky angeführt wird. Der Südafrikaner Daryl Impey kam mit Mitchelton-Scott auf Rang vier der Tageswertung, büßte seine Top-Position in der Rundfahrt-Wertung ein und liegt nun knapp eine Minute hinter Kwiatkowski. Das deutsche Team Bora-hansgrohe um Pascal Ackermann, der die zweite Etappe gewonnen hatte, kam mit 105 Sekunden Rückstand auf Sky lediglich auf Rang 13.

Das Criterium du Dauphiné gilt besonders für Rundfahrt-Spezialisten wie Vincenzo Nibali (Italien) oder Romain Bardet (Frankreich) als einer der letzten Härtetests für die Tour de France. Die Traditionsfahrt endet am 10. Juni auf dem Mont Blanc.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.