Leipzig (dpa) - Die mitfavorisierten deutschen Säbelfechter haben am ersten Entscheidungstag der Weltmeisterschaften in Leipzig die Medaillenränge verpasst.

Europameister Max Hartung unterlag im Achtelfinale dem ungarischen Weltranglistenzehnten Andras Szatmari mit 11:15. Der Olympia-Achte Matyas Szabo musste sich ebenfalls unter den besten 16 dem Israeli Kostiantyn Voronov mit dem gleichen Resultat beugen. Im Top-32-Feld hatte Szabo den italienischen Athen-Olympiasieger und ehemaligen Weltmeister Aldo Montano beim 15:12 noch sicher beherrscht.

Vorjahres-Europameister Benedikt Wagner und Richard Hübers scheiterten unter den besten 32: Wagner beim 10:15 an Italiens EM-Dritten Luca Curatoli, Hübers gleichfalls mit 10:15 an Frankreichs Weltranglistensechstem Vincent Anstett. Alle vier Deutschen starten für Dormagen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.