Wolfsburg Borussia Mönchengladbach hat direkt nach dem überraschenden Europa-League-K.o. gleich den nächsten sportlichen Rückschlag kassiert. Durch ein erneutes Gegentor in der Nachspielzeit verlor die Mannschaft von Marco Rose am Sonntag auch beim VfL Wolfsburg mit 1:2 (1:1) und ist die Tabellenführung in der Fußball-Bundesliga dadurch erst einmal los. Maximilian Arnold (90.+1) erzielte vor 25 580 Zuschauern den verdienten Siegtreffer.

Der vor dieser Saison auch von der Borussia umworbene Österreicher Xaver Schlager brachte die Wolfsburger in der 13. Minute in Führung. Breel Embolo glich aber schon beim nächsten Angriff wieder aus (15.). Vor Weihnachten bleiben den Gladbachern noch zwei Spiele gegen den SC Paderborn (Mittwoch) und bei Hertha BSC (Samstag), um den ersten Platz vom neuen Spitzenreiter RB Leipzig zurückzuerobern.

Beide Trainer dieses Sonntagsduells kannten sich schon vorher aus Österreich sehr gut. Dort wurde Rose in der vergangenen Saison mit RB Salzburg Meister vor dem Linzer ASK des heutigen Wolfsburger Trainers Oliver Glasner.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.