Bremen Seit drei Bundesligaspielen sind die Fußballer von Werder Bremen ohne Sieg. Ganz anders sieht es beim nächsten Gegner Eintracht Frankfurt aus: Die Hessen haben ihre jüngsten fünf Punktspiele allesamt gewonnen. An diesem Freitag (20.30 Uhr) stehen sich die Teams im Weserstadion gegenüber.   

2017 waren die Bremer nach der Trennung von Trainer Alexander Nouri an einer Verpflichtung von Adi Hütter interessiert. Der Österreicher wollte damals aber bei den Young Boys Bern in der Schweiz bleiben. Der vom U-23-Trainer zum Bundesligacoach beförderte Florian Kohfeldt bekam dauerhaft den Job in Bremen, Hütter wechselte 2018 nach Frankfurt.   

101 Duelle gab es bislang in der Bundesliga zwischen Bremen und Frankfurt. Werder fuhr 42 Siege ein, die Eintracht gewann 36-mal, 23 Spiele endeten unentschieden.   

2x so viele Tore wie alle Bremer Stürmer zusammen hat Frankfurts Angreifer André Silva bislang erzielt. Der Portugiese war in dieser Saison bereits 18-mal erfolgreich. Zählt man alle Treffer der Werder-Angreifer zusammen, sind es neun (Niclas Füllkrug/4, Joshua Sargent/2, Davie Selke/3). Silva litt zuletzt unter Rückenproblemen, ist laut Hütter aber wieder fit für einen Einsatz in Bremen.   

96 Minuten waren gespielt, als der kurz zuvor eingewechselte Milot Rashica am 1. September 2018 per Freistoß in der Nachspielzeit den 2:1-Siegtreffer für Werder in Frankfurt erzielte. Es war der bislang letzte Erfolg der Bremer über die Eintracht. Das Hinspiel in dieser Saison hatte 1:1 geendet.   

205 Millionen Euro beträgt laut „transfermarkt.de“ zusammengerechnet der Marktwert aller Frankfurter Spieler. An der Spitze liegt dabei Silva (37,0 Millionen Euro). Die Bremer kommen zusammengerechnet auf weniger als die Hälfte, nämlich 98 Millionen Euro. Den höchsten Einzelwert verbucht Rashica (12,0 Millionen Euro).   

2 Niederlagen kassierte Frankfurt erst in dieser Saison. Kein Team weist weniger Pleiten auf, nur der VfL Wolfsburg kommt ebenfalls auf zwei verlorene Spiele. Werder ging in der laufenden Spielzeit schon achtmal als Verlierer vom Feld.   

117,06 km laufen die Frankfurter Spieler in einem Bundesligaspiel. Das ist exakt der Durchschnittswert aller 18 Teams. Die Werder-Akteure liegen mit 116,29 km leicht darunter.   

4x stieg Frankfurt bereits aus der Bundesliga ab. Der Club ist ein Beispiel dafür, dass dann nicht die Welt untergeht (auch dafür gibt es Beispiele). Denn jedes Mal kam die Eintracht recht schnell zurück. Die längste Verweildauer in der 2. Liga waren zwei Spielzeiten (2x), zweimal gelang der direkte Wiederaufstieg.   

5 Punkte beträgt der Vorsprung der Bremer auf den Relegationsplatz. Verliert Werder gegen Frankfurt und gewinnen die Teams auf den Plätzen 16 (Arminia Bielefeld) und 15 (Hertha BSC) am Samstag ihre Spiele, sind es nur noch zwei Zähler.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Hauke Richters Leitung / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.